Alpwirthschaftliche Volksschriften ... (Google eBook)

Front Cover
J.J. Christ, 1873 - Agriculture
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 31 - Sie werden vergehen, aber du bleibest. Sie werden alle veralten wie ein Gewand; sie werden verwandelt wie ein Kleid, wenn du sie verwandeln wirst.
Page 26 - Übles befürchtend, wenn er seinem Gebote sich nicht fügen würde. Da geschah es aber, daß der blinde Vater, als er in den wilden Sturm hinausgetreten war, ohne sein Wissen in seltsamem Drange sich immer weiter von der Alp entfernte, und daß alle Kühe ihm nachzogen. In derselbigen Stunde brach der Gletscher donnernd los von den festen Höhen und bedeckte plötzlich die schöne Alp für immer mit seinen turmhohen Massen.
Page 103 - Ianuar die höchsten Wälder und einzelne Bergtheile schneefrei sind, die Frühlingsgentianen daselbst blühen, Mücken tanzen und Eidechsen spielen, während unten im Thale am Rande des Baches die großen Tannenäste unter der Wucht des Schnees seufzen und das Bachbett in Eisspiegeln glänzt, oder daß die obere Bergregion klare Luft und herrlichen Sonnenschein hat, während die Thäler bis zu einer gewissen...
Page 26 - Senn, das arge Weib und das Hündlein fanden ihr Grab „unter den Trümmern der eingestürzten Wohnung, und kein „menschliches Auge wird den Ort so vieler Frevelthaten „mehr erblicken.
Page 28 - Erklärung pflanzt sich dann als ein ebenso sprechender Mythus fort. Noch mehr erregten die verborgenen Kräfte der Natur die dichtende Phantasie. Ihr geheimes Wirken und Bilden und ihr lebendiger, alle Wesen durchdringender Odem mußte um so mehr zum Nachdenken locken, je mehr dieser frühere Naturmensch ihren unmittelbarsten Einwirkungen hingegeben war. Und äußerte sich dieses Nachdenken, wie es denn nicht anders konnte, bildlich, so war damit eine Menge von Erzählungen gegeben, worin ein physisches...
Page 148 - Die reizende Königin der Alpenblumen ist von einem glänzenden Hofstaate umgeben, von dem aber Niemand es wagt, mit ihr um die Gunst des Menschen zu werben, so bunt, so reich die schönen Kinder auch geschmückt sind. Unter ihnen treten besonders die Gentianen hervor, die in den verschiedensten Formen und Farben den Alpenrasen schmücken und viele blos alpine Arten aufweisen. Die hohe Purpurgentiane, die punktirte und die gelbe...
Page 25 - Blümlisalp gelegen. Noch vor wenigen Iahren soll das Gletscherwasser Holzwerk von einer Sennhütte aus dem innern der Gletschermasse hervorgespült haben. Schlechte Handlungen zogen jener Sennerin die Strase des Himmels zu. Die Alp ward aus ewige Zeiten verflucht und unter der Eisdecke des Gletschers begraben. Die Sennerin, ein kleiner Hund, eine sremde Person und die ganze schöne Herde giengen zu Grunde. Es wird nun diese Sennerin in der Gegend noch heut zu Tage mit dem Namen Gauliweibchen (Gauliwibli)...
Page 33 - Vorweiden bedecken. Wer auch nur einmal im Frühlinge einem solchen Lawinenzuge gefolgt ist und seine Verwüstungen mit angesehen hat, der erkennt in diesem für den fernen Zuschauer so erhabenen Naturphänomen eine der bedeutendsten Ursachen der Zerstörung in vielen Berggegenden der Schweiz.
Page 27 - erbaute, während er seiner alten Mutter Mist zur Speise „vorlegte. Da stürzte der übermüthige Frevler einmal mit „der Kathrin in eine Gletscherspalte und soll nun zuweilen, „ganz in Flammen stehend, von den Lenten gesehen werden „und die Worte ausrusen: „O ich und Kathrin und Parein „(Hund) müssen immer und ewig unter dem Firren sein!
Page 33 - Gebirt/e, die auf die unverantwortlichste Weise in vielen Alprevieren vorgenommen wurde und den zerstörenden Naturkräften in die Hände gearbeitet hat. Es hat zwar seit mehr als einem Jahrhundert nicht an Männern gefehlt, welche die willkürliche Behandlung der Wälder als einen Krebsschaden für Berg und Thal bezeichneten (Gruber, Kasthofer, Marchand u. A. m.), aber ohne den gewünschten Erfolg und ihre Weissagungen sind auch bereits schrecklich in Erfüllung gegangen. Abgesehen...

Bibliographic information