Neue verbesserte Bienen-Zucht (Google eBook)

Front Cover
Ernstʹsche Buchhandlung, 1861 - Beehives - 288 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Related books

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 119 - Mutter ist es mit einer weißlichen, schleimigen Milch gefüllt, und ist dann an dieser weißen Farbe leicht zu bemerken. Dieser weiße Schleim gleicht in jeder Hinsicht demjenigen vollkommen, der bei den Drohnen reichlich sich vorfindet. Daß sich die Sache so verhalte, habe ich mich durch Zergliederung unzähliger, sowohl fruchtbarer als unfruchtbarer Königinnen überzeugt. Immer habe ich den erwähnten Unterschied gefunden. Es wird also, und dies ist wohl zu beachten, bei der Begattung...
Page 241 - Dzierzon giebt folgende Anweisung : Das süße Wasser koche man in einem Kessel bei fleißigem Abschäumen so lange, bis es ein frisches Hühnerei trägt, so daß die Spitze aus der Flüssigkeit ein wenig hervorsteht. Nun läßt man es abkühlen, füllt ein eichenes Faß beinahe voll damit, bringt es in mäßige Wärme von 10—12° R.
Page 242 - Er stärkt den Magen, befördert die Verdauung, reinigt das Blut, ist heilsam für die Brust, überhaupt für die Gesundheit, wenn mau täglich Vormittags etwas davon trinkt.
Page 118 - Doch wozu alle diese Widerlegungen, wo Thatsachen sprechen. Zwar muß ich gestehen, daß ich den Begattungsakt selbst nicht gesehen habe, wie ihn denn schwerlich Jemand sehen wird, weil er hoch oben in der Luft zu erfolgen scheint, wohin die Königin sich alsbald begiebt; doch bei der gelben Art Hummeln habe ich diesen Akt in der Luft erfolgen sehen, und bei der Bienenkönigin habe ich in 4 Fällen den handgreiflichen Beweis davon gehabt.
Page 234 - Rauch zu, denn dadurch werden die etwa in Zorn gerathenen und hervorstürzenden Bienen in Verlegenheit gebracht. Statt des Ausdruckes...
Page 238 - Wachsschciben einigermaßen vor ihnen zu schützen , muß man sie an möglichst kühlen Orten und einzeln frei stellen oder hängen. Mit den Tafeln der für künftige Schwärme aufzubewahrenden Baue gebt dies freilich nicht. Aber eben deshalb werden sie auch von den Wachsmottcn oft ganz ruinirt und unbrauchbar gemacht.
Page 199 - Hungeischwann ausgezogen ist und sich auf andere Stöcke geschlagen hat, oder wenn ein Stock bis auf wenige Bienen und die Königin verhungerte. Im Herbste wäre eine solche Königin ziemlich werthlos; im Frühjahre aber darf man keine umkommen lassen.
Page 130 - Königin zu befruchten, und da dies nur im Fluge geschieht, so beschränkt sich ihre ganze Thätigkeit darauf, zur schönsten Tagesstunde, wenn auch die jungen Königinnen vorzuspielen Pflegen, so oft es die Witterung erlaubt, auszufliegen. Sonst haben sie keine Bestimmung, als den schönsten, geläutcrtstcn Honig zu genießen und sich ihres Lebens zu freuen.
Page 241 - Leinwandflecken überdeckt wird, fort. Der Meth liegt sich darauf ein und muß aus den Flaschen aufgefüllt werden. Endlich nach Jahresfrist wird derselbe wieder auf ein anderes Faß gebracht, dies fest verspundet und in den Keller oder an einen andern kühlen Ort gelegt. Das etwa Trübe muß sorgfältig filtrirt werden. Nach 6 Wochen hat sich der Meth vollkommen geklärt und gewährt ein gesundes Getränt. Auf Flaschen mit Harz verpicht, hält er sich Jahre lang und nimmt an Güte immer mehr zu.
Page 239 - Brut nicht herauswerfen wollte, nahm ich ihm die Königin, um mittelst derselben einen Ableger zu machen. Als nun sämmtliche Brut ausgekrochen war, hatten die Motten leine Verstecke mehr, die Tafeln konnten jetzt gehörig gesäubert und ausgebessert werden, die von der inzwischen erbrüteten und befruchteten Königin angesetzte Brut, die siüher zur Hälfte hcruutergcworfen wurde, gcricth herrlich und der Ttock befindet sich noch gegenwärtig in dem erwünschtesten Zustande.

Bibliographic information