Die Besteuerung der Gewinnverwendung bei Personengesellschaften im Rahmen der Unternehmensteuerreform 2008 (Google eBook)

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 15, 2008 - Business & Economics - 54 pages
0 Reviews
In Deutschland wirkt die Einkommensteuer für die Personenunternehmen häufig ähnlich einer Unternehmensteuer. In Folge der hohen Bedeutung des deutschen Mittelstandes und damit auch der Rechtsform der Personenunternehmen war 2005 in den Koalitionsgesprächen ein politischer Wille zur steuerlichen Harmonisierung der Rechtsformen deutlich geworden. Deshalb hat sich der Gesetzgeber im Rahmen der Unternehmensteuerreform 2008 nicht nur auf eine Absenkung der Körperschaftsteuer um 10 % beschränkt, sondern auch im Sinne einer Rechtsformneutralität entsprechende Zugeständnisse bzgl. der Einkommensteuer gemacht. Ab 2008 liegt die maximale (Grenz-)Steuerbelastung des Gewinns von Personenunternehmen durch Einkommensteuer und Solidaritätszuschlag bei 47,44 %. Somit ist es für ertragstarke Personenunternehmen im Vergleich zu Kapitalgesellschaften besonders schwer Gewinnrücklagen zu bilden. Die neue Gewinnthesaurierungsbegünstigung für Personenunternehmen nach § 34a EStG ist eine Maßnahme, die im Rahmen der Unternehmensteuerreform 2008 für Belastungsneutralität bei der Gewinnverwendung sorgen soll. Inwieweit dieses Ziel erreicht wurde und welche Sonderfälle durch Personenunternehmen beachtet werden müssen, soll in meinen folgenden Ausführungen erläutert werden. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird im zweiten Kapitel auf die ursprüngliche Zielsetzung des Gesetzgebers sowie auf die tatsächlich erreichten Ziele eingegangen. Im folgenden dritten Kapitel wird die Thesaurierungsvergünstigung für nicht entnommene Gewinne systematisch erläutert und es wird ein erster Vergleich zur Kapitalgesellschaft hergestellt. Die Voraussetzungen zur Anwendung der begünstigten Besteuerung von einbehaltenen Gewinnen sowie die Höhe der Besteuerung werden im Kapitel Vier erläutert. Das fünfte Kapitel wird dann näher auf den Antrag und die Antragstellung eingehen, bevor ich im folgenden sechsten Kapitel die Thesaurierung näher erläutere. Kapitel Sieben zeigt die Wirkungsweise von Entnahmen und Einlagen auf und erläutert die Gestaltungsmöglichkeiten von Einlagen. Die Nachversteuerungsphase wird im achten Kapitel erläutert, wobei auch auf Besonderheiten und Sonderfälle eingegangen wird. Außerdem erfolgt ein abschließender Belastungsvergleich zu den Kapitalgesellschaften.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
1
III
2
IV
6
V
9
VI
13
VII
19
VIII
22
IX
35
X
39

Common terms and phrases

34a Abs 34a EStG Abgeltungssteuer Absatz anlagungszeitraumes Anrechnung der Gewerbesteuer Antrag Antragstellung Barwert Begünstigung Begünstigungsbetrag Beispielfall Belastung Steuersatz Belastungsneutralität Bestandskraft Besteuerung Personengesellschaften Betrieb oder Mitunternehmeranteil Betriebsausgabe Darstellung 14 Darstellung in Anlehnung Eigene Darstellung Einkommensteuer Einkommensteuer/Solidaritätszuschlag Einkommensteuerbescheides Einkünfte Einkunftsarten Einzelunternehmen Entlastung Entnahmen und Einlagen entnommener Gewinn Erbschaftsteuer erfolgt erläutert ermittelte Gewinn Ermittlung des nachversteuerungspflichtigen EStG beantragt Euro Folgejahr Fortschreibung Gesamtbelastung Gesamtsteuerbelastung Gewinneinkünfte Gewinnthesaurierung Gragert Hebesatz Hebesatz 400 Helmreich Höhe Hölzerkopf individuellen Jahr 01 K./Wißborn Kapitalgesellschaft Körperschaftsteuer laufendem Gewinn Mitunternehmer Nachversteuerung Nachversteuerungspflichtiger Betrag nehmeranteil Ortmann-Babel Personenunternehmen positiver Saldo Rahmen Regelbesteuerung Rupp Satz 1 EStG schaft Solidaritätszuschlag SolZ somit sowie spätere Entnahme Steuerbelastung Steuerfalle Steuerfreie Gewinnanteile steuerfreie Gewinne steuerfreien Einnahmen steuerpflichtiger Gewinn Steuersatz in Euro Taetzner teilweise Thesaurie thesaurierte Gewinne Thesaurierung Thesaurierungsbegünstigung Zahlung Thesaurierungsphase Überentnahmen Übertragung Umwandlungssteuergesetz Unternehmensteuerreform 2008 Variante 4 Variante Veranlagungszeit Veranlagungszeitraum 02 Veräußerung Veräußerungsgewinne versteuerndes Einkommen versteuerungspflichtigen Betrags Verwendungsreihenfolge Volb Vollthesaurierung Vorjahres Vorteilhaftigkeitsüberlegung Wirtschaftsguts Wirtschaftsjahres Zipfel zzgl

Bibliographic information