Die Nationalitätenfrage und die Sozialdemokratie (Google eBook)

Front Cover
I. Brand, 1907 - Nationalism - 500 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Absolutismus Adel allmählich alten Arbeiterklasse Arbeiterschaft Ausbeutung Bauern besitzenden Klassen bestimmt Bevölkerung Bezirke Böhmen Bourgeoisie Bureaukratie bürgerlichen Bürgertum Charakter Charaktergemeinschaft daher Deutschböhmen deutsche Sprache deutschen Arbeiter eigenen Einheit einzelnen erscheinen erst Frage fremden ganzen Gebiete Gedanken gemeinsame Gemeinschaft Germanen gesamten Geschichte geschichtslosen Nationen Gesellschaft Gewerkschaften grossen Herrschaft herrschenden heute historischen Nationen höhere Ideologie Imperialismus Industrie innerhalb Intelligenz Interessen Jahre Jahrhundert Juden jüdischen Kapital Kapitalismus kapitalistische Entwicklung kapitalistischen Klassenkampf Kleinbürger Kleinbürgertum konnte Kosmopolitismus Kräfte kulturellen Lande lichen Macht magyarischen Massen Mehrheit Menschen Mittel moderne Staat möglich muss Nationalcharakter nationale Autonomie nationalen Hass nationalen Kämpfe nationalen Kultur nationalen Kulturgemeinschaft Nationalität Nationalitätsprinzip neue notwendig Oesterreich Partei Politik polnischen Produktion Proletariats Recht Reiche Revisionismus Revolution russischen Reiche Russland schaft Schule Schutzzoll selbständige Sozialdemokratie sozialen sozialistische Sprache Sprachgebiet staatlichen Stadt Stände stärker Tatsache Teil Tschechen tschechische Nation tschechischen Arbeiter tschechischen Sprache überlieferten Ungarn unserer Verfassung Verkehr verschiedenen Verwaltung Volkes Warenproduktion wieder wirtschaftlichen Wirtschaftsgebiet wohl zunächst

Popular passages

Page 140 - Nicht, was lebendig kraftvoll sich verkündigt, Ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's, das ewig Gestrige, Was immer war und immer wiederkehrt Und morgen gilt, weil's heute hat gegolten!
Page 150 - Sphäre endlich, welche sich nicht emanzipieren kann, ohne sich von allen übrigen Sphären der Gesellschaft und damit alle übrigen Sphären der Gesellschaft zu emanzipieren...
Page 77 - Kein Augustisch Alter blühte, Keines Mediceers Güte Lächelte der deutschen Kunst; Sie ward nicht gepflegt vom Ruhme, Sie entfaltete die Blume Nicht am Strahl der Fürstengunst.
Page 528 - Sämtliche Selbstverwaltungsgebiete einer und derselben Nation bilden zusammen einen national einheitlichen Verband, der seine nationalen Angelegenheiten völlig autonom besorgt. 4. Das Recht der nationalen Minderheiten wird durch, ein eigenes, vom Reichsparlament zu beschließendes Gesetz gewahrt.
Page 150 - Wort der völlige Verlust des Menschen ist, also nur durch die völlige Wiedergewinnung des Menschen sich selbst gewinnen kann. Diese Auflösung der Gesellschaft als ein besonderer Stand ist das Proletariat.
Page 149 - Eine Schule, welche die Niederträchtigkeit von heute durch die Niederträchtigkeit von gestern legitimiert, eine Schule, die jeden Schrei des Leibeigenen gegen die Knute für rebellisch erklärt, sobald die Knute eine bejahrte, eine angestammte, eine historische Knute ist...
Page 61 - Ich habe keine gewisse sonderliche eigene Sprache im Deutschen, sondern brauche der gemeinen deutschen Sprache, daß mich beide, Ober- und Niederländer, verstehen mögen. Ich rede nach der Sächsischen Kanzlei, welcher nachfolgen alle Fürsten und Könige in Deutschland. Alle Reichsstädte, Fürstenhöfe schreiben nach der Sächsischen und unsres Fürsten Kanzlei, darum ist's auch die gemeinste deutsche Sprache.
Page 150 - Klasse der bürgerlichen Gesellschaft, welche keine Klasse der bürgerlichen Gesellschaft ist, eines Standes, welcher die Auflösung aller Stände ist, einer Sphäre, welche einen universellen Charakter durch ihre universellen Leiden besitzt und kein besonderes Recht in Anspruch nimmt, weil kein besonderes Unrecht, sondern das Unrecht schlechthin an ihr verübt wird, welche nicht mehr auf einen historischen, sondern nur noch auf den menschlichen Titel provozieren kann...
Page 60 - Latein ich vor geschrieben hab, Das war eim jeden nit bekannt; Jetzt schrei ich an das Vaterland, Teutsch Nation in ihrer Sprach, Zu bringen diesen Dingen Rach.
Page 277 - Alle Volksstämme des Staates sind gleichberechtigt, und jeder Volksstamm hat ein unverletzliches Recht auf Wahrung und Pflege seiner Nationalität und Sprache.

Bibliographic information