Der diagnostische Wert der konventionellen Leistungsfeststellung in der Schule: und die Bedeutung von Noten für die Förderung von Lernprozessen

Front Cover
A. Kümmerle, 1974 - Grading and marking (Students) - 536 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
1
Section 2
7
Section 3
20
Copyright

25 other sections not shown

Common terms and phrases

Anforderungen Ängstlichkeit Antriebsbedingungen anxiety Arbeiten Aufgaben Aufnahmeprüfung Auslese Autoren Bedingungen Befunde beiden belegen besonders besser bestimmte Beurteilung Bewertung Beziehung diagnostischen Differenzen differenziert Durchschnitt Effekte Effektivität eher Einfluß einzelnen empirischen entsprechen Erfolg Ergebnisse erteilten Experiment Fächern Faktoren folgende gemessen gleichen große Gruppe Gültigkeit häufig Hauptschule Höhe Hrsg incentives individuellen Individuen Ingenkamp insgesamt Intelligenz Jahren Kinder Klasse Koeffizienten konnte Korrelationen Korrelationskoeffizienten Kriterium Lehrer Lehrkräfte Leistungen Leistungserfassung Leistungsfeststellung Lernen Lernprozeß lich Mädchen Material Mathematik Merkmale Mißerfolg möglich muß negative Antriebe niedriger Noten Notengebung Notenskala Numerus clausus objektiv Objektivität pädagogische Physikum Prädiktor prognostische Programmierte Programmierten Lernens Programmierter Unterricht Prüfungen Psychol Reaktionen relativ reliabel Reliabilität Resultate schen schlechte Schüler Schulerfolg Schülerleistungen schulischen Schulleistungstests Schulnoten Schultypen Schulzensuren Schulzeugnis Sekundarschulen signifikant soll soziale standardisierten Stichprobe Studenten stungen Tadel Testängstlichkeit Testleistungen Tests Übereinstimmung underachievers unsere Unterricht Unterschiede Untersuchungen Validität Variablen verbale Verfahren Vergleich vermutlich verschiedenen Verstärker Versuchspersonen viel Vorhersage Weingardt wenig Zensierung Zensuren Zusammenhang zwei

Bibliographic information