Knorpelschaden

Front Cover
J. Jerosch, J. Heisel, A.B. Imhoff
Steinkopff, May 8, 2003 - Medical - 132 pages
0 Reviews

Aus dem Inhalt: Osteochondrale Transplantate: Autologes Resurfacing mit Diamantfräsensystem bei unikondylären Arthrosen. Osteochondrale autologe Transplantation von Knorpel-Knochenzylinder (OATS). Grundlagen und OP-Technik der T(ibio)-F(ibularen)-Plastik bei osteochondralen Läsionen des Kniegelenkes. Der posteriore Condylentransfer (Mega-OATS) bei sehr großen osteochondralen Defekten.- Autologe Chondrozytentransplantation: Notwendige Qualitätskontrolle des Transplantates. Die autologe Chondrozytentransplantation zur Behandlung von Knorpeldefekten des Kniegelenkes. Die Transplantation chondrogener Gewebe zur Behandlung von Gelenkknorpeldefekten. Gentherapie am Knorpel.- Meniskus: Meniskustransplantation. Moderne Fixationsmöglichkeiten der Patellafrakturen.- Adjuvante Maßnahmen: Ergebnisse der Lavage beim Knorpelschaden. Grundlagen und Ergebnisse der Pulsierenden-Signal-Therapie in der Knorpeltherapie.- Rehabilitation: Rehabilitation nach operativen knorpelsanierenden Maßnahmen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2003)

Prof. Dr. med. J. Heisel: Chefarzt des Fachbereichs OthopAdie/Traumatologie an den Fachkliniken Hohenurach, Bad Urach

Prof. Dr. med. J. Jerosch: Leiter der Klinik fA1/4r OrthopAdie und OrthopAdische Chirurgie am Johanna-Etienne-Krankenhaus, Neuss

Bibliographic information