Valenz und Kongruenzbeziehungen: ein Modell zur Vereindeutigung von Verben in der maschinellen Analyse und Übersetzung

Front Cover
Lang, 1983 - Grammar, Comparative and general - 215 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
1
Section 2
3
Section 3
5
Copyright

12 other sections not shown

Common terms and phrases

a,b a,b Adverbialsatz Akkusativ Akkusativ-Komplement Analyseschritte Anapher anaphorisiert Äquivalente Ausgangssprache BALLWEG-SCHRAMM Bedeutung Bedeutungseinheiten Beispiel Beispielsätze Beschreibung beschrieben bestimmten betreffenden beziehen bien Deutschen Disambiguierung economiser eindeutig EINFOHREN fahrzeug faire fait fakultativ Feld finiten Verb folgenden fr.Angabe mit FOR/ZU Französischen freie Angabe Gegenstand gleichen halten HELBIG/SCHENKEL Homonyme identifiziert II,III Infinitiv Interlingua J'ai jeweils jouer K1 RHersteller K2 RWare Lokalangabe Kasus KLAPPENBACH/STEINITZ Klasse Kohärenz Komplemente Komplementklassen Komplementsätze Komplementstelle Konstituenten Konstruktion Korpus Korpussätze Lesarten ausgeschlossen Lexem Lexeme lexikalischen Lexikon lich Lokalangabe A1 RHerstellungsort LWare maschinellen Analyse Mehrdeutigkeiten Merkmale morphosyntaktischen muß N/person NA=ref Nomenklassen nominalen Nominalgruppe Nominativ Nominativ-Komplement Nref NrefP Obersetzung obligatorisch person Pertinenzelement Polysemie Präposition Präpositionalkomplement Präpositionalphrase Punktezahl qu'il quellsprachlichen raconte Rahmen Reflexivpronomen RKäufer ROTHKEGEL RPreis RVerkäufer RWare Lokalangabe A1 Satz satzförmige Satzglieder semantischen spielen sprachlichen St St St Substantive syntaktische Szene Text unserem unterschiedlichen Valenz Valenzrahmen Valenzträger Verblesarten verbspezifisch Verfahrensschritt vergleiche verwendet vorkommen Wörterbuch Zielsprache

References to this book

All Book Search results »

Bibliographic information