Fast ein bisschen Frühling: Roman

Front Cover
Residenz-Verlag, 2002 - 175 pages
2 Reviews
Das ist die wahre Geschichte der Bankräuber Kurt Sandweg und Waldemar Velte, die im Winter 1933/34 den Seeweg von Wuppertal nach Indien suchten. Sie kamen nur bis Basel, verliebten sich in eine Schallplattenverkäuferin und kauften jeden Tag eine Tango-Platte. Meine Grossmutter mütterlicheseits ist zweimal mit ihnen spazierengegangen. Mein Grosswater wäre beinahe auf offenem Feld von einer Hundertschaft Polizisten erschossen worden, weil er einem Räuber ein wenig ähnlich sah.

From inside the book

What people are saying - Write a review

Review: Fast ein bißchen Frühling

User Review  - Carolyn - Goodreads

I will definitely be looking for more from this author. Descriptive, compelling, and not convoluted narrative with quotes from police archives and personal anecdotes interspersed. Clear and simple ... Read full review

Review: Fast ein bißchen Frühling

User Review  - Whitney - Goodreads

I read/am reading it for my German language certificate--too bad, it's not been translated to English. But if you ever come across it in translation, it's a great story about two German bank robbers ... Read full review

Contents

Section 1
15
Section 2
27
Section 3
35
Copyright

17 other sections not shown

Common terms and phrases

Bibliographic information