Unterentwicklung — Krise der Peripherie: Phänomene — Theorien — Strategien

Front Cover
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Jan 30, 1998 - Social Science - 408 pages
1 Review
Widersprüchliche Fernsehbilder und Zeitungsnachrichten führen uns fast täglich die offenbar ständig Berichte aus den wachsende Kluft zwischen den Industrie- und den sogenannten Entwicklungslän Entwicklungsländern dern vor Augen. Reichtum, Verschwendung und der Einführung immer ausgefeil terer Technologien zur Umwandlung von natürlichen Ressourcen sowie von hoch wertigen Informations-, Kommunikations- und Steuerungssystemen in "unserem" Teil der Welt stehen Armut, Verelendung und gesellschaftliche und politische Kri sen bis hin zum Völkermord in der "Dritten Welt", im "Süden", in den "Ent wicklungsländern" gegenüber. Aus dem Süden der Welt erreichen uns jedoch nicht nur Schreckensnachrichten. Bilder des Elends wechseln sich durchaus mit Bildern von märchenhaftem Prunk, glitzernden Metropolen und raschen Indu strialisierungsprozessen ab. Unermeßlichen Reichtum, aber auch soziale Versor gungssysteme gibt es (zumindest für die einheimische Bevölkerung) in den ölex portierenden Ländern des Vorderen Orients; Wolkenkratzer, Stadtautobahnen und unvorstellbare Blechlawinen fügen sich in das Bild lateinamerikanischer Metropo len. Ebenso ist die rasante industrielle und teilweise auch technologische Entwick lung in den ost- und südostasiatischen Ländern Teil der Realität des "Südens". Unterschiedliche Es ist nicht unbedingt journalistische Willkür, wenn uns die Medien einerseits sozial- und immer wieder neue Nachrichten über das Scheitern von Entwicklungsprojekten, wirtschaftswissen die Blockierung notwendiger Reformen durch egoistische Eigeninteressen Privi schaftliehe legierter, die Verletzung von Rechten der Armen sowie über die Mißachtung von Erklärungsansätzte Umweltschutzgesetzen liefern und andererseits von effektiven Demokratisie rungsprozessen, dynamischer industrieller Expansion und wachsendem Massen konsum in Regionen der "Dritten Welt" berichten.

What people are saying - Write a review

User Review - Flag as inappropriate

Mexiko-Krise, S84

References to this book

All Book Search results »

About the author (1998)

WOLFGANG HEIN is Head of the Research Programme "Transformation in the Process of Globalization" at GIGA German Institute of Global and Area Studies, Germany, and Professor at the Institute for Political Science at the University of Hamburg, Germany. His main research interests are in the fields of globalization, sustainability and development and global governance with a focus of health.
SONJA BARTSCH is Senior Research Fellow at GIGA German Institute of Global and Area Studies, Germany. Prior to joining GIGA she worked as research fellow at the Institute of Political Science at the University of Hamburg, Germany. Her areas of interest include global governance, development cooperation, civil society organizations and public-private partnerships.
LARS KOHLMORGEN is Senior Research Fellow at GIGA German Institute of Global and Area Studies and Senior Research Fellow and Lecturer at the Institute of Political Science at the University of Hamburg. His main research interests are in the fields of International Relations, globalization, global governance and civil society.

Bibliographic information