Lexicology: an international handbook on the nature and structure of words and vocabularies

Front Cover
D. A. Cruse
Walter de Gruyter, Jan 1, 2005 - Language Arts & Disciplines - 1001 pages
0 Reviews
Das Handbuch strebt die folgenden wissenschaftsgeschichtlichen und forschungspraktischen Ziele an: Etablierung und Festigung eines eigenstandigen Profils der Disziplin, Lexikologie Sammlung und Dokumentation des gegenwartigen lexikologischen Wissensstandes Offenlegung von Forschungsdesideraten und Aufzeigen von konkreten Arbeitsfeldern. Die Gliederung des Handbuchs orientiert sich an den beiden Hauptstrangen 'Wort' und 'Wortschatz'. Als Bindeglied fungieren die Sinnrelationen, die mit ihrer paarweisen Erfassung von Wortern gewissermassen ein sukzessives Ausgreifen in den Wortschatz erlauben. Die Erweiterung von 'Wort' zu 'lexikalischem Element' bedingt eine eingehendere Beschaftigung mit der Phraseologie. Gemass der Mehrdeutigkeit von 'Wortschatz' (Wortschatz im Verhaltnis zu einer naturlichen Sprache vs. Wortschatz im Verhaltnis zu einem Individuum [Mentales Lexikon] vs. Wortschatz im Verhaltnis zur Grammatik [Lexikon]) finden die entsprechenden Sichtweisen ausfuhrliche Behandlung. Synchrone und diachrone Gesichtspunkte werden gleichermassen berucksichtigt, um die den Wortschatzen naturlicher Sprachen zugrunde liegende Dynamik adaquat zu erfassen. Schliesslich machte es die geschilderte Situation der Lexikologie erforderlich, eingehend Fragen zur Disziplin, zu ihren Methoden und ihren Beziehungen zu Nachbardisziplinen zu behandeln.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlagen und Grundfragen der Lexikologie
1
Lexikologie Überblick über den vorgesehenen Inhalt
2
Reflexion über das Wort
78
Eine Übersicht
84
HansMartin Gauger Das Wort in der sprachkritischen Reflexion
113
Angelika Linke Das Wort in der feministischen Sprachreflexion
121
Das Wort im Kontext verschiedener
129
Grammar
167
Jürgen Broschart The characteristics of word classes from a crosslinguistic perspective
662
Wortfamilien The architecture of the vocabulary II Word families 86 Franz Hundsnurscher Das Wortfamilienproblem in der Forschungsdiskussion
675
Gerhard Äugst Typen von Wortfamilien
681
Jochen Splett Bedingungen des Aufbaus Umbaus und Abbaus von Wortfamilien
688
Claude Gruaz The analysis of word families and their motivational relations
700
Begriffsbezogene Strukturierungen The architecture of the vocabulary
738
Walter DeCubber Onomasiologische Fallstudien
752
Dietmar Peil Bildfelder in historischer Perspektive
764

Die Formseite des Wortes
200
Allgemein
228
Lexikalische Dekomposition
245
Konzeptuelle Ansätze
269
MehrebenenAnsatz
277
Cognitive semantics
542
Ein Überblick
556
James Pustejovsky Syntagmatic processes
565
Renate Bartsch Kompositionalität und ihre Grenzen
570
Die Wortarten The architecture of the vocabulary I Word classes 72 Jochen Splett Das Wortartenproblem in lexikologischer Perspektive Ein historisc...
578
Elisabeth Löbel The word class Noun
588
Wolfgang Mötsch Die Wortart Adjektiv
598
Elisabeth Leiss Die Wortart Verb
605
Heike Tauch Zum Pronominalen
616
Heinz Vater The word class Article
621
James R Hurford The word class Numeral
628
EvaMaria Heinle Die Wortart Adverb
631
Ewald Lang Die Worart Konjunktion
634
Jochen Schröder Die Wortart Prä und Postposition
641
Elke Hentschel Harald Weydt Die Wortart Partikel
646
Norbert Fries Die Wortart Interjektionen
654
Irmhild Barz Wortartwechsel
657
WolfAndreas Liebert Bildfelder in synchroner Perspektive
771
Die Architektur des Wortschatzes
772
Funktionale Varietäten The architecture of the vocabulary
784
Georg Michel Gehobene Stilschichten
794
Pam Peters Brian Taylor Low levels of style
799
Herkunftsschichten The architecture of the vocabulary VI Layers of origin 100 Anthony W Stanforth Effects of language contact on the vocabulary ...
805
Das Hochdeutsche
813
Das Niederdeutsche
822
English
828
Icelandic
837
Die romanischen Sprachen
840
Die slavischen Sprachen
847
Spezialwortschätze The architecture of the vocabulary VII
856
Ikumi Waragai Bibelsprachliche Wortschätze
866
Gesine L Schiewer Einflüsse literarischer Wortschätze auf Allgemeinwortschätze
873
Caja Thimm Generationsspezifische Wortschätze
880
Ruth SchmidtWiegand Berufsbezogene Wortschätze
888
Franz Hundsnurscher Lebensformbezogene Wortschätze Eine methodologische Skizze
899
Lexicology Preview of Contents
v
Gerda Haßler Die Wortfamilienstrukturen in kontrastiver Sicht 704
xv
Ulrich Püschel Institutionsspezifische Wortschätze 910
xvi
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2005)

D. Alan Cruse ist Dozent fur Linguistik amInstitute for Research in Arts, Humanities and the Environmentder Universitat Manchester, Grossbritannien. Franz Hundsnurscher ist Professor em. der Westfalischen Wilhelms-Universitat Munster. Michael Job ist Professor an der Georg-August-Universitat Gottingen. Peter Rolf Lutzeier ist Professor an der Universitat Surrey, Guildford, Grossbritannien.

Bibliographic information