Bildungsgerechtigkeit: Jahresgutachten 2007

Front Cover
Hans-Peter Blossfeld
Springer-Verlag, 2007 - Education - 179 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Heterogenität
23
Übergänge im Bildungssystem
37
Heterogenität und Unterricht
71
Heterogenität und Ganztagsangebote
83
Neue Steuerungsmodelle
93
Personalentwicklung für Schulen und Hochschulen
101
Kosten der Bildungsgerechtigkeit
113
Zusammenfassung die Befunde im Überblick
135
Literatur
157
Abbildungsverzeichnis
175
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Akkulturation allerdings Angebot Anteil Arbeitsmarkt Ausbildung Befunde benachteiligten Bereich beruflicher Weiterbildung Berufsausbildung besonders Betrieben Bildung Bildungsausgaben Bildungsbeteiligung Bildungschancen Bildungsergebnissen bildungsfernen Bildungsgerechtigkeit Bildungspolitik Bildungsstandards Bildungssystem BMBF Bos u. a. Bundesländern Chancen deutlich deutschen deutschen Bildungssystem Disparitäten Download duale Ausbildung Effekte empirische Entscheidungen entsprechende Entwicklung Ergebnisse ersten Erwerbstätigkeit externen Familie Förderung Frauen Ganztagsschulen Gesellschaft gezielte Grundschule Gymnasium Hauptschule Herstellung von Bildungsgerechtigkeit Heterogenität Hochschulen hohen Hrsg individuellen insbesondere internationalen Vergleich Jahren Jungen Kinder Kindergarten Klassen kognitiven Kompetenzniveau Kompetenzprofile Kultusministerkonferenz Ländern Lehrerbildung Lehrkräfte Leistungen Lernen Lernvoraussetzungen Lesekompetenz liche ln Deutschland lnstitut lnteresse Maßnahmen mathematischen Kompetenz Migrationshintergrund muss Neue Steuerungsmodelle niedrigen OECD OECD-Durchschnitt öffentliche pädagogischen Personal Personalentwicklung PlSA Politik Potenzial professionelle Prozent qualifizierte Realschule relativ Schulabschluss Schularten Schulautonomie Schüler Schülerleistungen Schulform schulischen Schuljahres Schulklassen Schullaufbahnempfehlungen Schulsystem Sekundarbereich Sekundarstufe sowie sozialen Herkunft Staaten Standards stärker Steuerungsmodelle Studienbeiträge Studierenden Übergang Ungleichheit Unterricht Unterschiede wenig Wirtschaft Wößmann zeigt Zentralabitur zentrale Ziel Zugang

Bibliographic information