Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie: Philosophie des Mittelalters und der neueren Zeit

Front Cover
Felix Meiner, Jan 1, 1986 - Philosophy - 454 pages
0 Reviews
Hegels ausfuhrlichste Vorlesungen galten der Geschichte der Philosophie. Im Unterschied zur Ausgabe von Hegels Schuler Michelet, der verschiedenste Materialien aus der Jenaer, Heidelberger und Berliner Zeit unentwirrbar in einen fortlaufenden Text verwob, beschrankt sich die vorliegende textkritische Edition der eigentlichen Geschichte der Philosophie auf den Jahrgang 1825/26 aus den Berliner Kollegien, der wegen der Authentizitat der Uberlieferung eine Sonderstellung einnimmt. Der auf den Nachschriften von Griesheim, Helcel, Stieve, Pinder und Lowe beruhende Text bildet eine zuverlassige Rekonstruktion des Hegelschen Vortrags. Der Text der Einleitung, die eine Einfuhrung in den Begriff der Geschichte der Philosophie darstellt, beruht auf samtlichen Manuskripten Hegels und allen von ihm vorgetragenen Kollegien. Unveranderter Print-on-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 1986.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

About the author (1986)

Georg Friedrich Wilhelm Hegel wird 1770 in Stuttgart geboren. Die Tubinger Studienzeit erlebt er mit Holderlin und Schelling zusammen als Stipendiat im Evangelischen Stift. Nach kurzer Hauslehrerzeit habilitiert sich Hegel 1801 in Jena und erhalt dort auf Vermittlung Goethes 1805 eine Professur. Es folgen Stationen in Nurnberg als Rektor des Aegidiengymnasiums und ein Ruf an die Universitat Heidelberg. Ab 1818 wirkt er dann als Nachfolger Fichtes an der Universitat Berlin. Die hegelsche Philosophie gilt in ihrer umfassenden und einheitlichen Systematik als Vollendung des deutschen Idealismus. Hegel stirbt 1831 in Berlin vermutlich an einer Magenkrankheit.