Bildungsentscheidungen

Front Cover
Jürgen Baumert, Kai Maaz, Ulrich Trautwein
Springer-Verlag, Jan 14, 2010 - Education - 397 pages
0 Reviews
Übergänge im Bildungssystem stellen komplexe Entscheidungssituationen dar, die in einem differenzierten Bildungssystem einen weit reichenden Einfluss auf die Bildungs- und Berufsbiographien der Schülerinnen und Schüler haben und nicht losgelöst von gesellschaftlichen und institutionellen Rahmenbedingungen zu verstehen sind. Das neue Sonderheft der ZfE widmet sich dem Übergang am Ende der Grundschule in das Sekundarschulsystem. In den einzelnen Beiträgen wird dieser bedeutende Übergang aus verschiedenen theoretischen Richtungen betrachtet: Ergebnisse aller jüngeren Studien aus Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie sind repräsentiert und damit wird das Thema 'Bildungsentscheidungen' in einen größeren Kontext gestellt.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Jahrgang Sonderheft 12
7
Markus Klein Steffen Schindler Reinhard Pollak Walter Müller
47
Hartmut Ditton Jan Krüsken
74
Lydia Kleine Wiehke Paulus HansPeter Blossfeld
103
Werner Helsper RolfTorsten Kramer Sven Thiersc h Carolin Ziems
126
Kai Maaz Gabriel Nagy
153
Wolfgang Wagner Andreas Helmke FriedrichWilhelm Schrader
183
Cornelia Kristen Jörg Dollmann
205
Cornelia Gresch Jürgen Baumert Kai Maaz
230
Volker Stocke
257
Anne Milek Oliver Lüdtke Ulrich Trautwein Kai Maaz Tobias C Stubbe
282
Stefanie van Ophuysen Heike Wendt
302
Kirsten Aust Rainer Watermann Dietmar Grube
328
Franz Baeriswyl Ulrich Trautwein Christian Wandeler Oliver Lüdtke
352
Claudia Schuchart
373
Copyright

Common terms and phrases

Abitur Abschlussabsicht Analysen Anteil Aspirationen aufgrund Baumert Becker Befunde Bezugsgruppe Bildung Bildungsabschluss Bildungsaspirationen Bildungsbeteiligung Bildungsentscheidungen Bildungsgang Bildungssystem Bildungsungleichheit bindenden Empfehlungen Boudon Bourdieu Bundesländern deutlich Deutsch Deutschland differenzielle Disparitäten Ditton Education Educational Eltern Empfehlungsstatus empirische Entscheidung entsprechende Entwicklung Ergebnisse ersten ethnischen fachspezifischen Selbstkonzepte Familien Gesamtschule Grundschule Gymnasialempfehlung gymnasialen Gymnasium Habitus Hauptschulabschluss Hauptschule höhere Hrsg Individualebene individuellen inequality insgesamt institutionellen Jahrgangsstufe jeweils Kinder Klasse Klassenebene Klassenstufe Kohorte könnte Kontrolle Krüsken kulturellem Kapital kulturellen Lehrkräfte Leistungstests lichen Maaz Mathematik Messzeitpunkt Migrationshintergrund Mikrozensus mittleren Reife Modell Noten odds ratio Prädiktoren Prenzel primären Effekte primären und sekundären Primärer Herkunftseffekt Prozent Realschulabschluss Realschule Referenzgruppeneffekte relativen school Schülerinnen und Schüler Schulform schulischen Leistungen Schuljahr Schulleistungen Schulnoten secondary sekundäre Effekte sekundärer Herkunftseffekte Sekundarstufe Selbstkonzept Shavit signifikant sowie soziale Disparitäten soziale Ungleichheit sozialen Herkunft Standardabweichungen stark Studie Tabelle Testleistung Trautwein Übergang Übergangsempfehlung Übergangsverhalten Übertrittsempfehlung unsere Unterschiede Untersuchung Variablen Varianz Vergleich verschiedenen vorliegenden Watermann Waxmann weiterführende Schule zeigt Zusammenhang

About the author (2010)

Prof. Dr. Jürgen Baumert ist Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Dr. habil. Kai Maaz ist Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Prof. Dr. Ulrich Trautwein ist Professor für empirische Bildungsforschung an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Bibliographic information