Diskrete Mathematik

Front Cover
Vieweg+Teubner Verlag, Aug 25, 2006 - Mathematics - 356 pages
1 Review
Vor50JahrengabesdenBegri? DiskreteMathematik“nicht,underistauchheu- ” te im deutschen Sprachraum keineswegs gebrauchlich. Vorlesungen dazu werden ̈ nicht uberall und schon gar nicht mit einem einheitlichen Themenkatalog angebo- ̈ ten (im Gegensatz zum Beispiel zu den USA, wo sie seit langem einen festen Platz haben). Die Mathematikerverstehen unter Diskreter Mathematik meist Kombi- torik oder Graphentheorie, die Informatiker Diskrete Strukturen oder Boolesche Algebren. Das Hauptanliegen dieses Buches ist daher, solch einen Themenkatalog zu pr ̈ asentieren, der alle Grundlagen fur ̈ ein weiterfuhrendes ̈ Studium enth ̈ alt. DieDiskreteMathematikbesch ̈ aftigtsichvorallemmitendlichenMengen.Was kann man in endlichen Mengen studieren? Als allererstes kann man sie abz ̈ ahlen, dies ist das klassische Thema der Kombinatorik – in Teil I werden wir die wicht- sten Ideen und Methoden zur Abzahlung kennenlernen. Auf endlichen Mengen ̈ ist je nach Aufgabenstellung meist eine einfache Struktur in Form von Relationen gegeben, von denen die anwendungsreichsten die Graphen sind. Diese Aspekte f- sen wir in Teil II unter dem Titel Graphen und Algorithmen zusammen. Und schließlichexistiertauf endlichenMengenoft einealgebraischeStruktur(oderman kann eine solche auf naturliche Weise erklaren).Algebraische Systeme sind der ̈ ̈ Inhalt von Teil III.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

Steiner Minimal Trees
Dietmar Cieslik
No preview available - 1998
All Book Search results »

About the author (2006)

Prof. Dr. Martin Aigner ist Professor für Mathematik an der FU Berlin.

Bibliographic information