Die Retina der Wirbelthiere (Google eBook)

Front Cover
Bergmann, 1894 - 179 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Popular passages

Page 31 - Uebereinstimmung. .„Man kann behaupten, dass die einzigen anatomischen Abweichungen, welche sich auffinden lassen, sich auf die relative Dicke der einzelnen Schichten der Retina und auf die Form und die Dichtigkeit der Stäbchen und Zapfen beziehen. • — Es hat nicht den Anschein, als ob der Aufbau der Betini, wenn man in der Thierreihe der Vertebraten nach oben geht, vollkommener würde.
Page 78 - Recherches sur le mode de distribution des fibres nerveuses dans les nerfs optiques et dans la rétine, par William NICATI.
Page 168 - Abweichungen, welche sich auffmden lassen, sich auf die relative Dicke der einzelnen Schichten der Netzhaut und auf die Form und die Dichtigkeit der Stäbchen und Zapfen beziehen. — Es hat nicht den Anschein, als ob der Aufbau der Netzhaut, wenn man in der WirbelthierReihe nach oben geht, vollkommener würde. Es kommen in ihrem Bau nur einige Abänderungen vor, die sich hauptsächlich auf die Stäbchen und Zapfen beziehen und der Eigenartigkeit des Gesichts- Sinnes eines jeden Thieres entsprechen.
Page 142 - Ueber die nervösen Elemente in der Retina des Menschen. Arch. f. mikrosk. Anat. Bd.
Page 176 - Stäbchen gehörig; e bipolare Zelle mit flach ausgebreitetem Büschel, zu den Zapfen gehörig; f riesige bipolare Zelle mit flach ausgebreitetem Büschel; h diffuse amakrine Zelle, deren variköse Zweige meistentheils direkt auf den Ganglienzellen liegen; i aufsteigende Nervenfasern; j centrifugale Fasern; g und g•...
Page 168 - Endverzweigungen dieser letzteren fixirt. Es ist dies das Gesetz von der dynamischen Polarität der nervösen Zellen. 12. Die Retina aller Vertebralen enthält im wesentlichen gleiche epitheliale Zellen (Mllller'sche Sttltzfasern).
Page 104 - Zur Anatomie der Retina III. Ueber den Bau der Retina bei den Vögeln. Niederl.
Page 18 - Schicht mit einer breiten Basis, von der basiläre kurze Fädchen ausgehen. Mit diesen treten die Fädchen von den Enden der für die Zapfen bestimmten bipolaren Zellen in Kontakt. Der untere Fortsatz dieser Bipolaren endet in verschiedener Höhe in der inneren plexiformen Schicht mit einer Endverästelung.
Page 12 - ... zweimal unterbrochen. Der Weg, welchen der Lichtreiz durch die Netzhaut einnimmt, ist nunmehr klargelegt; über die Art und Weise jedoch, wie die Nervenzellen mit einander in Verbindung stehen, ob kontinuirlich oder durch Kontakt, sind die Meinungen zur Zeit noch getheilt. Als Grundregel gilt R.
Page 168 - Struktur eine merkwürdige Übereinstimmung bei allen Vertebraten aufweist. Es hat nicht den Anschein, als ob der Aufbau der Retina, wenn man in der Tierreihe der Vertebraten nach oben geht, vollkommener würde. Es kommen in ihrem Bau nur einige Modifikationen vor, die sich hauptsächlich auf die Stäbchen und Zapfen beziehen und der Eigenart des Gesichtssinnes eines jeden Tieres entsprechen.

Bibliographic information