Beamte in Städten des Reiches im 16. und 17. Jahrhundert: unter besonderer Berücksichtigung der Freien Reichsstadt Augsburg

Front Cover
Hallescher Verlag, 2004 - Augsburg (Germany) - 303 pages
0 Reviews
Die Studie setzt sich mit historisch-soziologischen und anthropologischen Aspekten de Geschichte des öffentlichen Dienstes in den Städten des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation im 16. und 17. Jhd. auseinander. Die Hauptfrage, die der Autor an die Quellen stellt, kann man ganz allgemein folgendermaßen formulieren: "Was bedeutete es für einen Zeitgenossen, ein Stadtbediensteter zu sein?" Gefragt wird also nach dem Selbstbewußtsein der Sadtbediensteten, nach ihren Berufsvorstellungen, nach dem Platz, welchen der Dienst in ihrem Leben einnahm, und nach den Beziehungen zwischen ihm und dem privaten Bereich. Anhand bisher unveröffentlichter Archivquellen werden soziokulturelle und psychische Phänomene beschrieben, damit der heutige Leser sich eine lebendige Vorstellung davon machen kann, wie sich Karrieren frühneuzeitlicher Beamter in der unmittelbaren Lebenserfahrung der Zeitgenossen gestaltet.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Hauptteil
67
2 2 Ziele der Reglementierungspolitik
77
Copyright

3 other sections not shown

Common terms and phrases

Bibliographic information