I. Uber die Bindung von Wasserstoff an Tetraphenylchromsalze und uber eine Umkehrung der anormalen Salzbildung des Pentaphenylchromhydroxydes ; II. Weitere Beitrage zur Abhangigkeit der Bildung metallorganischer Verbindungen von der Komplexkonstitution

Front Cover
Thomas & Hubert, 1929 - 58 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A Einleitung
7
Weitere Beiträge zur Abhängigkeit der Bildung metall
21
Spezieller Teil
27

2 other sections not shown

Common terms and phrases

100 ccm Alkohol 50 ccm Äther Acetat Alkoholtension Angewandte Substanzmenge anormalen Salzbildung Apparatur Äthylalkohol Atom Atombindung Biacetat Bindung Bürette ccm Wasserstoff Chlorid Chloroform Chrom Chrom-acetyl-acetonat Chromi-alanin Chromi-glycin Clauß dehydriert Diphenyl Dissertation Leipzig 1927 Eißner Elektrolyte Elektronen Ente erst erwärmt fünften Phenylgruppe gebunden gelöst in 100 Grad Celsius Quecksilber Grignard Grignard-Lösung Hein Hein1 Hochvakuum Hydrierung Hydrierungsversuche hydroxyd Jodid Kalilauge Katalysators konnte korr Kristall Kubikzentimetern Grad Celsius Lithiumchlorid Luftdruck in aufnahme Menge Wasserstoff Methylenblau Methylenblau dehydriert Millimetern Minuten Kubikzentimetern Minuten Kubikzentimetern Grad möglich Molekülgitter Natriumphenolat Natronlauge Pentaphenyl Pentaphenylchrom Phenol Phenylchromverbindungen Phosphorpentoxyd Präparation quantitativ Quecksilber 0 0,00 Quecksilberdruck Reaktion Reschke Ruhrdauer Wasserstoff Salz Säuren Schlenkgefäße Schmelzpunkt Schwartzkopff Schwefelsäure Schwefelsäure und Eis Spuren von Organochromverbindungen Stehen Stickstoff Stunden im Hochvakuum Substanz Temperatur Luftdruck Tetra Tetraphenylchrom Tetraphenylchromchlorid können theoretisch Tetraphenylchromjodid Tetraphenylchromsalz Titration Vakuum Versuch Volumenänderung Vorbehandlung des Tetraphenylchromchlorids Vorwärmung des Bades Wasser wasserfreiem Wasserstoffatom Wasserstoffaufnahme wäßriger Lösung wieder Zersetzung Zimmertemperatur

Bibliographic information