"Beleidigung" - Materialien zur Kritik eines justiziellen Phantomdelikts

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 100 pages
0 Reviews
Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Strafrecht, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Bandchen enthalt drei meiner im GRIN-Verlag erschienen Netztexte (2007). Sie lassen sich leicht uber diesen Link http: //www.grin.com/de/search?searchstring=6760&search=id_autor&page=0 erschliessen. Die hier unverandert gedruckten Beitrage werden durch drei ebenfalls bisher ungedruckte praxisbezogene kurze und engagierte Netztexte zum virtuellen oder Phantomdelikt Beleidigung" ( 185 StGB) erganzt: http: //de.geocities.com/earchiv21/beleidigungsfarce.htm; wobei mein Schlusswort" (37-47), ohne dass ich beanspruche, revolutionar" oder ein Revolutionar" zu sein, kunftig durchaus auch publizistisch gut aufgehoben sein konnte in jeder Neuauflage des (inzwischen lange vergriffenen) roten Freispruche"-Sammelbands[ (hrgg. von H.M. Enzensberger, suhrkamp taschenbuch 111, 1973, 483 p.) Niemand muss Revolutionar" noch revolutionar" sein/werden, um den gesamten Justizapparat im heutigen Deutschland fur so hochst reformbedurftig wie nachhaltig - und systemimmanent gesehn - reformunfahig zu halten. Bleibt in concreto zu den Texten in diesem Bandchen noch dreierlei nachzutragen: (1.) konnen auch die hier dokumentierten und kritisch kommentierten unscheinbaren Oberflachenerscheinungen," so Siegfried Kracauers kulturhistorischer Hinweis (1927), geeignet sein, den Ort, den eine Epoche im Geschichtsprozess einnimmt, schlagender zu bestimmen" als die diversen zeitgeistigen Urteile der Epoche uber sich selbst"; (2.) ist das im ersten Text zum Phantomdelikt Beleidigung" positiv hervorgehobene Bad Kreuznacher Landgerichtsurteil auf Betreiben von Generalstaatsanwaltschaft und Oberlandesgericht Koblenz inzwischen kassiert" worden. Beide angeklagte Volljuristen" wurden inzwischen nach OLG-Revision von derselben Richterperson (Vorsitzendem Landgerichter B.) bei unveranderter Sachlage verknackt"; (3.) ist - ein weiterer derzeit unauflosbarer Wide
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Übersicht
9
Ausblick
23
BELEIDIGUNG PRAKTISCH
25
BELEIDIGUNG UND MEHR
40
Gesellschaft erwartet und erzwingt individuelles SichVerhalten durch zahllose
47
BELEIDIGUNG EIN EPILOG
67
DER AUTOR UND SEINE BÜCHER
82
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2008)

Richard Albrecht ist Sozialwissenschaftler (Dr.phil.; Dr.rer.pol.habil.), Sozialpsychologe, Autor und Ed. von rechtskultur.de.

Bibliographic information