Das Erdöl: Die Chemie und Physik des Erdöls ... bearb. von C. Engler. 1913 (Google eBook)

Front Cover
S. Hirzel, 1913 - Petroleum
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Popular passages

Page 659 - Mengen Naphta liefern. Wenige Spatenstiche . unter der Oberfläche fängt der bituminöse Thon an, der bei einem Schacht, den ich abteufte, in der siebenten und achten Klafter am meisten mit Bergtheer durchdrungen ist, in welcher Tiefe auch allein der Ozokerit in Ballen in den Thon eingeschlossen...
Page 659 - Drohobietz einen Schacht abzuteufen, hoffend dieselben Verhältnisse wie in Baku am kaspischen Meere anzutreffen, wo einfache Brunnen ungeheure Mengen Naphta liefern. Wenige Spatenstiche unter der Oberfläche fängt der bituminöse Thon an, der bei einem Schacht, den...
Page 49 - Konstanten ?/, welche man als Zähigkeit bezeichnet, und die somit den inneren Reibungswiderstand bei Einheit der reibenden Fläche und Einheit der Verschiebungsgeschwindigkeit darstellt. Andere Ausdrücke für diese Konstante i] sind: Koeffizient der inneren Reibung, Viskosität.
Page 213 - CHj) und zwar in <J-, e- (oder e-, £-) Stellung zum Hydroxyl. Das Molekül des Cholesterins enthält eine Isopropylgruppe. Aus der Zahl der Wasserstoffatome folgt, daß im ganzen im Cholesterin vier gesättigte hydrierte Ringe vorhanden sind. Das Cholesterin ist dadurch mit Sicherheit als kompliziertes Terpen charakterisiert; augenscheinlich hat es mit den Fetten, den Kohlenhydraten und den Eiweißkörpern und mit deren Umwandlungsprodukten chemisch nichts zu tun.
Page 76 - Die zweite (Fig. 6 bei Stribeck) hat zu Abszissen eine unserem „Zapfendruck pro Längeneinheit" proportionale Größe, nämlich den Zapfendruck pro Flächeneinheit der Projektion des Lagers auf eine zum Zapfendruck senkrechte Ebene (in unserer Bezeichnung P/2 r), zu Ordinaten wieder den Reibungskoeffizienten jt.
Page 119 - Oberflächenspannung ist das Flüssigkeitsgewicht, welches von der Längeneinheit der Berührungslinie der Oberfläche mit einer vertikalen, vollkommen benetzten Wand getragen wird.
Page 76 - Die den Kurven beigeschriebenen Zahlen bedeuten in der ersten Figur den Zapfendruck pro Flächeneinheit in kg/cm2, in der zweiten die minutliche Umdrehungszahl. Eine allgemeine Ähnlichkeit in dem Verlauf der theoretischen und der Beobachtungskurven ist nicht zu verkennen. Dieselbe betrifft namentlich das Vorhandensein der Übergangsgeschwindigkeit und des Übergangsdruckes, das Anwachsen der Übergangsgeschwindigkeit proportional...
Page 525 - Es ist also klargestellt worden, daß die Einwirkung des Ozons auf organische Körper in zweierlei Weise vor sich gehen kann: I. Das Molekül des Ozons lagert sich als O3 an und es entstehen die Ozonide. Hier kommen die Verbindungen mit ungesättigter Kohlenstoffbindung in Betracht. II. Das Molekül des Ozons spaltet sich bei der Einwirkung unter Bildung sehr labiler Peroxyde, indem nur l Atom Sauerstoff mit der oxydablen Gruppe in Reaktion tritt.
Page 37 - Asphalts durchmachen, deuten die punktierten Linien die anderen möglichen Wege an, die direkt zu den Endprodukten führen, denn jede Zwischenform, auch die erste, ebenso das Polybitumen, kann durch Versinkungen in größere Tiefen, Verwerfungen, Überschiebungen, Ausbruch von Eruptivgesteinen, überhaupt durch...
Page 72 - Petroff1) hervorgehoben, daß die Erscheinungen der Lagerreibung durch die Gesetze der inneren Reibung des Schmiermittels beherrscht werden und hat seine Auffassung durch Theorie und Experiment gestützt. Nimmt man an, daß das Schmiermittel sowohl an dem sich umdrehenden Zapfen wie an der ruhenden Lagerschale haftet und daß der Zapfen im Lager konzentrisch liegt, so kann das Geschwindigkeitsgefälle im Schmiermittel gleich...

Bibliographic information