Der Gebrauch des Conjunctivs bei Ulfilas: Inaugural-Dissertation .. (Google eBook)

Front Cover
Druck von C. Roessler, 1872 - 36 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Popular passages

Page 8 - Der Imperativ bezeichnet etwas, was auf der Stelle, sogleich geschehen soll, der Conjunctiv etwas, wornach man sich überhaupt und auch fernerhin zu richten habe"; denn es geht aus vielen Stellen unzweifelhaft hervor, dass der Conj. etwas für alle Zeiten, für jeden einmal eintretenden Fall Verbindliches ausdrücken will, während sich der Imp. nur auf den momentanen Fall bezieht. So enthält Luc. 4, 9 : jabai swius sijais guths, vairp thuk thathro dalath die Aufforderung, dass augenblicklich etwas...

Bibliographic information