Stereometrie (Google eBook)

Front Cover
G.J. Göschen, 1899 - Geometry, Solid - 126 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 127 - Mussestunden beschäftigt. Es sind ungezwungene kritisch-historische Betrachtungen und unterhaltende Plaudereien über alle möglichen Probleme und Kunststücke, die in einer auch dem Laien leicht fasslichen Form vorgeführt, erklärt und ergänzt werden. Zwölf Geduldspiele für Nichtmathematiker zum Zwecke der Unterhaltung historisch u.
Page 127 - M. 5. — . Wie schon der Titel sagt, handelt es sich hier um kein streng wissenschaftliches Werk, sondern um ein Buch, in dem der Verfasser allerhand Gedanken über Dinge niedergelegt...
Page 1 - Bibliothek aus der Sammlung Göschen. Jedes Bändchen elegant gebunden 80 Pfennig. Ebene Geometrie mit 115 zweifarbigen Figuren von Prof. G. Mahler. Zweite Auflage. Nr. 41. Arithmetik und Algebra von Professor Dr. Hermann Schubert. Zweite Auflage. Nr. 47. Beispiel-Sammlung zur Arithmetik und Algebra von Professor Dr. Hermann Schubert. Nr. 48.
Page 128 - Behannte wiedererhennen, die ihm arges Kopfzerbrechen gemacht haben. Kinderleicht wird indessen die Arbeit, wenn man den Weisungen des Verfassers folgt. Derselbe begnügt sich übrigens nicht mit der Schilderung der Spiele und der Enthüllung ihrer Geheimnisse, sondern erteilt zugleich sehr anziehende hulturgeschichtliche Aufschlüsse.
Page 36 - Symmetriep unkt, gehen und in ihm halbiert werden. Die Symmetrie in Bezug auf einen Punkt stimmt mit derjenigen in Bezug auf eine Ebene überein. Denn legt man durch den Symmetriepunkt...
Page 68 - Dreiecke sind kongruent oder symmetrisch, wenn sie in einer Seite und den beiden anliegenden Winkeln übereinstimmen.
Page 29 - Ebene durch einen gegebenen Punkt zu einer gegebenen Geraden die Parallele zu ziehen. Die eine dieser beiden Lösungen stimmt genau überein mit der Construction der Parallelen, die JOHANN BOLYAI wenige Jahre später in § 34 seines berühmten „Appendix" augegeben und analytisch bewiesen hat.
Page 18 - Schnittgerade aber muss mit g' zusammenfallen, weil man durch einen Punkt nur eine Parallele zu einer Geraden ziehen kann. Die Geraden g, g', g" sind somit unter sich parallel.
Page 27 - Unter dem Neigungswinkel einer Geraden gegen eine Ebene versteht man den spitzen Winkel, den die Gerade und ihre Projektion auf die Ebene einschliessen (Figur 10).
Page 9 - Punkt heisst, ist kein solcher, sondern ein Körper oder eine Fläche oder eine Linie von sehr geringer Ausdehnung.

Bibliographic information