Dieter Kienast - Die Poetik des Gartens: Über Chaos und Ordnung in der Landschaftsarchitektur

Front Cover
Birkhäuser, 2002 - Gardens - 220 pages
0 Reviews
Von Beginn an hat Dieter Kienast seine Praxis als Landschaftsarchitekt auch als Autor von Texten begleitet. Seit er in den achtziger Jahren die Zusammenarbeit mit Architekten und Stadtebauern intensivierte, fanden seine Essays, Kommentare und Statements zu ihrem eigentlichen Thema: der landschaftsarchitektonischen Gestaltung im menschlichen Lebensraum, jenseits des okologischen Dogmas einer vermeintlich unberuhrten Selbstentfaltung der Natur. "Wo besser und direkter konnen wir den sorgsamen Umgang mit der Welt uben als in ihrem Mikrokosmos, dem Garten?" Dieser Gedanke durchzieht das Buch wie ein roter Faden. Wer ebenso profunde wie lebendige und nachdenkliche Anregungen zu grundlegenden Fragen der gestalteten Umwelt sucht, findet sie hier bei einem der wichtigsten Protagonisten zeitgenossischer Landschaftsarchitektur. Aus dem Inhalt: Die Gestalt des offentlichen Raumes Sehnsucht nach dem Paradies Okologie gegen Gestalt? Der Garten als geistige Landschaft Die Kultivierung der Bruche Die Natur der Stadt"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2002)

Christophe Girot is Chair of Landscape Architecture in the Department of Architecture of the Swiss Federal Institute of Technology in Zurich (ETH). He is a former chairman of the Department of Landscape Design at the Ecole Nationale Superieure du Paysage in Versailles, and currently practices landscape architecture in Zurich.

Bibliographic information