Interkulturelle Arbeitswelten: Produktion und Management bei Daimler Chrysler

Front Cover
Campus, 2005 - Management - 219 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Interkulturelle Arbeitswelten bei DaimlerChrysler
11
Zum Entwurf einer Theorie
25
Die Wahrnehmung der kulturell Anderen
57
Copyright

5 other sections not shown

Common terms and phrases

amerikanischen Analyse Arbeiter Arbeitsmilieus Arbeitszusammenhängen aufgrund Auslän ausländische Mitarbeiter Äußerung Automobile Automobilfabrik Bedeutung Begegnung beiden beispielsweise Bereich Beschreibung besonders bestimmten Betriebsrat bezüglich Chrysler Daimler Daimler-Benz DaimlerChrysler Daten deutschen Deutschland einzelnen empirischen entscheidend entsprechenden entwickelt Exklusion Expatriates Fremden Fremdheit geht gemeinsam geprägte Gesellschaft Grounded Theory handelt heißt Hermeneutik Identifikation Identität individuellen Individuen unterschiedlicher kultureller innerhalb insbesondere Interaktion Interaktionssituationen Interkulturalität interkulturellen Arbeitswelten interkulturellen Kommunikation internationalen Managements Interpretation Interviewpartner Interviewten jeweiligen Jürgen Schrempp Kategorien Knoblauch Kollegen konkreten könnte Konstruktion Kontexten Konzepte Konzerne Kooptation Kultur kulturelle Differenz kulturellen Vielfalt Land Managementlehre Manager Max Weber Menschen Mentalität Merger muß Nation nationale Nationalität Nationalkultur Organisation Person Perspektive Prozeß Rahmen relevant rellen schen Schrempp Sequenzanalyse Sinne Situation Soeffner soll sozialen spezifischen Sprache Stelle Stereotype Strategie Stuttgart-Möhringen subjektiven Symbolik theoretischen Theorie think tion Türken türkischen unsere Unternehmen Unternehmenskulturen unterschiedlicher kultureller Herkunft US-amerikanischen verstehen verwendet Wahrnehmung Wahrnehmungsmuster Welt Wissen wissenssoziologische Wissensvorrat wobei zufolge Zusammenhang

References to this book

Bibliographic information