Magnetische Wechselwirkung von O2-Zentren in KCl, KBr und KJ.

Front Cover
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, 1971 - 27 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
263
Section 2
264
Section 3
266

2 other sections not shown

Common terms and phrases

Achsen Alkalihalogeniden Anisotropie antiferromagnetisch äquivalenten Orientierungen ARjje aufgrund Auslenkung äussere Magnetfeld Austauschanisotropien Austauschenergie beiden Moleküle beiden Partner beobachteten Berechnung bestimmten Defekt Dipol Doppelübergänge drittnächster Nachbarn Druckachse effektiven Spinzustände einachsige Spannung elastische Wechselwirkung elastischen Dipole Elektronenspinresonanz entsprechen entspricht erhält erlaubten Linien erlaubten Übergänge ESR-Spektrum Experimente Feldabhängig Figur folgenden Formeln Funktion g-Faktor G-Tensoren Gauss Gitterkonstante gross Halogenionen Hamiltonoperator Hauptachsen Hauptlinien herrühren HFS-Linien innerhalb des Tripletts Intensität Inversionssymmetrie isolierten Zentren isotropen Austausch kinetische Austausch Komponenten konnten Konzentration kovalente Bindung Kristall Kurvensystem magnetische Dipol-Dipol-Wechselwirkung Magnetische Wechselwirkung magnetischen Übergang mechanischer Spannungen Messung Mischung Möglichkeit Molekülachse Nullfeldaufspaltung O^-Zentrums OJ-Paar der Klasse orthorhombische Paarachse Paarbildung Paare Paarlinien pairs paraelastischen Verhaltens parallel paramagnetischen Parametersatz Quantisierung Singulett Singulett-Triplett-Übergänge Spektren Spektrometern Spin-Bahn-Kopplung Statisches Magnetfeld superoxide Tensor Terme trikline Symmetrie Triplettzustände übernächsten Nachbarn ungepaarten Elektrons unseren verbotenen Linien viertnächsten Vorzeichen Wechselwirkungstensor weiter entfernten Nachbarn Wellenfunktionen X-Band Zeeman-Energie zeigt Zentren mit Spin zusammengehörende Linien zusammengehörenden erlaubten Zustände zwei

Bibliographic information