Das Versprechen: Requiem auf den Kriminalroman

Front Cover
Im Verlag der Arche, 1958 - Detective and mystery stories, German - 244 pages
4 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

User Review - Flag as inappropriate

getAbstract Buchzusammenfassungen
Krimi und Antikrimi zugleich
Dürrenmatts Das Versprechen ist ein Abgesang auf den traditionellen Kriminalroman. Das Vertrauen, ein Verbrechen dank Kombinationsgabe
und Vernunft lösen zu können, ist in Dürrenmatts Weltsicht ein Trugschluss: Bei ihm triumphiert der Zufall über die Logik und den Sachverstand eines noch so begnadeten Ermittlers. Mit Dr. Matthäi führt Dürrenmatt ein Musterexemplar dieser Gattung ein, einen Kommissar, der sogar seine Existenz aufs Spiel setzt, um einen Kindermörder dingfest zu machen. Das Grausame an der Geschichte: Obwohl Matthäi mit seinen Mutmaßungen und Schlussfolgerungen die ganze Zeit über Recht hat, verhindert ein banaler Autounfall den Triumph über den Täter und über die ungläubigen Kollegen. Die Erfahrung, dass sich die Wirklichkeit seiner Kontrolle entzieht, zersetzt nach und nach die Vernunft des Ermittlers und stürzt ihn schließlich in den Wahnsinn. Für den Leser heißt es dabei: Nerven wie Drahtseile haben. Denn mit diesem ebenso spannenden wie deprimierenden (Anti-)Krimi sollte Mimi lieber nicht ins Bett gehen - vorausgesetzt, sie will noch ein Auge zu tun. Noch vor dem Roman verfasste Dürrenmatt übrigens ein Drehbuch, in dem die Geschichte ein Happy End hatte; dies genügte dem Autor aber bald nicht mehr, und er machte sich erneut über den Stoff her.
www.getabstract.com
 

Contents

Section 1
7
Section 2
241
Section 3
243
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information