Walter Eucken und sein Werk: Rückblick auf den Vordenker der sozialen Marktwirtschaft

Front Cover
Lüder Gerken
Mohr Siebeck, Jan 1, 2000 - Business & Economics - 166 pages
0 Reviews
English summary: Born in Jena in 1891, Walter Eucken was professor of economics in Freiburg im Breisgau from 1927 to 1950. As one of the founders of the Freiburg School and the architect of the thoretical framework for the social market economy, he had a substantial influence on German economic policy after 1945. 50 years after his death, this work is being published in memory of Walter Eucken the scholar and Walter Eucken the human being. German description: Walter Eucken, 1891 in Jena geboren, war von 1927 bis zu seinem Tod am 20. Marz 1950 Professor fur Nationalokonomie in Freiburg im Breisgau. Als einer der Begrunder der Freiburger Schule und Architekt des theoretischen Gerustes der sozialen Marktwirtschaft hat Walter Eucken wesentlichen Einfluss auf die deutsche Wirtschaftspolitik nach 1945 gehabt. Seine Leitfrage, formuliert in seinem Werk Grundsatze der Wirtschaftspolitik, lautete: Wie kann der modernen industrialisierten Wirtschaft eine funktionsfahige und menschenwurdige Ordnung gegeben werden?In seinem 50. Todesjahr soll die vorliegende Publikation sowohl den Wissenschaftler als auch den Menschen Walter Eucken in Erinnerung rufen. Dabei fassen die Autoren Walter Euckens zentrale wissenschaftliche Erkenntnisse zusammen und stellen ihre Verbindung zu modernen wirtschaftspolitischen Fragestellungen her. Des weiteren bringt eine biographische Skizze den Menschen Walter Eucken naher. Einen Uberblick uber sein wissenschaftliches Werk und dessen Rezeption in der Fachliteratur von den Anfangen bis heute vermittelt die Bibliographie. Abgerundet wird der Band durch eine Ubersicht uber die wichtigsten Lebensstationen Walter Euckens und eine Auswahl von Photographien.
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhalt
2
Die ordnungspolitische Konzeption
14
Würdigung der ordnungspolitischen Konzeption
24
Zur Aktualität der ordnungspolitischen Konzeption
34
Literatur
40
Curriculum vitae
49
Bildtafeln
117
WalterEuckenBibliographie
133
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2000)

Luder Gerken, Seit 1991 Direktor des Walter Eucken Instituts in Freiburg.

Bibliographic information