Der Abenteuerliche Simplicissimus (Google eBook)

Front Cover
1851
1 Review
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 16 - Komm, Trost der Nacht, o Nachtigall! Laß deine Stimm mit Freudenschall Aufs lieblichste erklingen; Komm, komm, und lob den Schöpfer dein, Weil andre Vöglein schlafen sein Und nicht mehr mögen singen! Laß dein Stimmlein Laut erschallen; dann vor allen Kannst du loben Gott im Himmel hoch dort oben.
Page 10 - So erfordert jedoch die Folge meiner Histori, daß ich der lieben Posterität hinderlasse, was vor Grausamkeiten in diesem unserm Teutschen Krieg hin und wieder verübet worden...
Page 8 - Kreuzes mehr. Ja, der Soldaten böser Brauch Dient gleichwol dir zum Besten auch; Daß Hochmut dich nicht nehme ein, Sagt er: Dein Hab und Gut ist mein.
Page 10 - Das erste, das diese Reuter taten, war, daß sie ihre Pferd einstelleten, hernach hatte jeglicher seine sonderbare Arbeit zu verrichten, deren jede lauter Untergang...
Page 10 - Welt, und daß sie wieder daraus müßten; ich war nur mit der Gestalt ein Mensch und mit dem Namen ein Christenkind, im übrigen aber nur eine Bestia!
Page 24 - Nun wohlan, mein Sohn! Ich will dich lehren, daß du so wohl als ich mit diesen Bildern wirst reden können. Allein wird es Zeit brauchen, in welcher ich Geduld und du Fleiß anzulegen.
Page 38 - ... werden, Jammer anstellen, und wieder jämmerlich leiden, schlagen, und wieder geschlagen werden; und in Summa nur verderben und beschädigen, und hingegen wieder verderbt und beschädigt werden, war ihr gantzes Thun und Wesen...
Page 15 - Achseln herumb lagen / er hatte einen wilden Bart / fast formirt wie ein Schweitzer-Käß / sein Angesicht war zwar bleich-gelb und mager / aber doch zimlich lieblich / und sein langer Rock mit mehr als 1000. Stückern / von allerhand Tuch überflickt und auffeinander gesetzt / umb Hals und Leib hatte er ein schwere eiserne Ketten gewunden wie 8.
Page 12 - Gesellschaft halber, oder weil ichs nicht besser verstund, von Hertzen mit lachen muste: In solchem Gelächter bekante er seine Schuldigkeit, und öffnete den verborgenen Schatz, welcher von Gold, Perlen und Cleinodien viel reicher war, als man hinter den Bauren hätte suchen mögen.
Page 19 - Reich, dein Will schee Himmel ad Erden, gib uns Schuld, als wir unsern Schuldigern geba, führ uns nicht in kein bös Versucha, sondern erlös uns von dem Reich, und die Krafft, und die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Ama.

Bibliographic information