Adliges Eigentumsrecht und Landesverfassung: Die Auseinandersetzungen um die eigentumsrechtlichen Privilegien des Adels im 18. und 19. Jahrhundert am Beispiel Brandenburgs und Pommerns

Front Cover
Akademie Verlag, Apr 6, 2011 - History - 301 pages
0 Reviews
Die Strategien adliger Besitzsicherung, insbesondere jene des ehemaligen ostelbischen Lehnadels, sind bis heute ein bevorzugtes Feld der Adelsforschung. Im Unterschied zum Adel im Westen und Suden Deutschlands waren die Besitzwechselanteile bei den Rittergutern des ostelbischen Adels im 18. und 19. Jahrhundert relativ hoch. Sie gelten noch heute Teilen der Forschung als zentrale Indikatoren dafur, dass sich der ostelbische Adel um 1900 im 'Todeskampf' befunden hatte. Dirk H. Muller weist in seiner Studie nach, dass die hohen Besitzwechselanteile auf dem Gutermarkt Brandenburgs und Pommerns und die konstatierten 'Besitzverluste' des Adels die in Ost und West vollig unterschiedlichen Strategien des Adels ausser Acht lassen, ihren Besitz zu wahren. Die von Muller akribisch rekonstruierten Besitzsicherungsstrategien des Familienbesitzes 'zur gesamten Hand' induzierten im Osten andere innerfamiliale Formen der Besitzwahrung als westlich der Elbe, da hier schon seit langem das Majorats- und Fideikommissprinzip praktiziert wurde. Muller zeigt nun, dass auch das Vererbungsmuster des Familienbesitzes 'zur gesamten Hand' in der Lage war, den Gutsbesitz des Adels zusammenzuhalten."

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorbemerkung
7
Die Mitsprache der Kreisritterschaften bei der Umwandlung
23
Die Mandatsbindung der Kreisdeputierten als Hindernis für
45
Copyright

9 other sections not shown

Common terms and phrases

23A Kurmärkische Stände Abteilung Adel adligen Eigentumsrechte Agnaten agnatischen Konsens allodialen Allodifikation Altmark Ansprüche Arnim Aufhebung Beratungen Berlin Beschluss BLHA Rep Bürgschaftsverband Deputierten Deszendenz Drucksache Eigentumsordnung Ersten Kammer familialen Familien Familien-Fideikommisse Familieneigentum Familiengut Familienschluss Familienschulden Familienzweig Fasz Fideikommisse Friedrich Wilhelm galt gerichtlichen Gesamten Hand Gesetz Gesetz-Sammlung Gesetzgebung Gläubiger Große Ausschuss GStA PK Gutsbesitzer Herrenhaus Hinterpommern hrsg hypothekarisch Hypothekenbuch individuelles Eigentum individuelles Vermögen Jahre Justizminister Kammergericht Kamptz Komitee Kommission König konnte Kredit Kreise Kreisritterschaften künftig zitiert Landbuch Landschaftlichen Kreditwerks Landtag Landtagsrezess Lehen Lehn Lehngüter Lehnrecht lehnrechtlich gebundenen lehnsfähigen lehnsherrlich-vasallitischen Lehnstamm Lehnsverbände lichen Majorate Mark Brandenburg musste neuen Neumark Oktoberedikt Pfandbriefe Pommern pommersche pommersche Lehnrecht Preußen Preußischen Reformen Provinz provinzialen Provinziallandtag Provinzialrecht Rechte rechtlichen Reform Revidierter Entwurf Rittergüter Rittergutsbesitzer Ritterschaft Sammlung Schulden Siehe Sitzungsperiode Söhne sollte sowie Staatsministerium ständischen subsidiarischen Sukzession Teil Töchter übernahm Uckermark Umwandlung Verhandlungen Verkauf Versammlung Vorkaufsrecht Vorschlag Wert Zettwach Zukunft zwei

Bibliographic information