Geschichte von Venedig: Bd. Die Blüte (Google eBook)

Front Cover
F. A. Perthes, 1920 - Venice (Italy)
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 473 - Ob auch viele sich die Sorgen von der Seele reden und nicht sehen wollen, was da kommt, so bedeutet doch diese Nachricht mehr als der ganze Türkenkrieg und ist die schlimmste, die man nach dem Verlust der Freiheit selbst hören kann und aller Krieg und Mühsal ist Spiel dagegen. Denn wie ein Kind nicht ohne Milch, so kann unsere Stadt nicht ohne Handel sein«.
Page 625 - DALLA SANTA, Documenti per la storia della cultura in Venezia, I, Maestri, scuole e scolari in Venezia fino al 1500, Venezia 1907, =
Page 646 - DE CAESARE ET VENETIS. Rana procax nuper Venetas egressa paludes, Ausa est, quam tetigit dicere, terra mea est.
Page 625 - BELLEMO, La vita ei tempi di Benintendi de' Ravagnani cancelliere grande della veneta repubblica, nel Nuovo Arch.
Page 385 - Tyrann!» der Signorien sich vollendete. Denn diese Signorien zumal des benachbarten Oberitalien, deren Signori zumeist mit Wahl und Volkszustimmung erhoben wurden, Krieg und Frieden nicht ohne die Bürgergemeine beschließen und ihre Stadt nur zusammen mit dieser vertreten konnten, begannen rechtlich und teilweise auch tatsächlich als Zweiherrschaft und wurden erst langsam tatsächlich und teilweise auch rechtlich zu absoluten Gewalten. Auch in diesem Verschwinden der Volksversammlung aus der politischen...
Page 532 - Die Triebkräfte zu frischem Wachstum waren nicht mehr da: Nicht in der Politik, nicht in der Wirtschaft, nicht in der Wissenschaft, einzig nur in der bildenden Kunst, und die war nicht mehr die Kunst des alten Venedig. Wie sie kein Morgenlandgroßreich bleiben und kein Abendlandgroßreich werden konnte, so konnte sie auch kein Handelsweltstaat mehr bleiben und keine Weltindustriestadt werden. Sie war zu alledem zu schwach. Sie konnte nur mehr leben, in Schönheit leben, aber sie konnte nicht mehr...
Page 578 - Contarini exhorted the terrified citizens to penitence for their sins and to a three days' fast on bread and water, with processions, psalms, and litanies, "Cosse," as Sanudo with his excellent common-sense remarks, "che io le laudo quanto ad bonos mores et ad religionem, ma quanto a remedii di...
Page 642 - Herbst, Der Zug Karls VIII. nach Italien im Urteil der italienischen Zeitgenossen, in « Abhandlungen zur mittleren und neueren Geschichte», Berlin-Leipzig, 1911, pp.
Page 649 - The grete galees of Venees and Fflorence Be wel ladene wyth thynges of complacence, Alle spicerye and of grocers ware, Wyth swete wynes, alle manere of chaffare, Apes, and japes, and marmusettes taylede, Nifles, trifles, that litelle have availede, And thynges wyth whiche they fetely blere oure eye, Wyth thynges not enduryng that we bye ; Ffor moche of thys chaffare that is wastable Mighte be forborne for dere and dyssevable.
Page 633 - L. Rossi, Venezia e il re di Napoli, Firenze e Francesco Sforza dal novembre del 1450 al giugno del 1451, in « Nuovo Archivio Veneto », X (1905), pp.

Bibliographic information