[graphic]
[graphic]

^ ^ ^ .

chonm und andem in dero hergebrachten Rech- garb) Jtcm zu Hardt Hundt der Schemen daten und Gerechtigkeiten, ohn nachgültig) als selbst/Item zuKrießenloch(doch ebenmüßig ohne nemblich Rordorff, Hewdorff/ Weylhaim/ ge- die Landgarb) Allst alle dem Khauffund desselben nantHöltzleiN/ Reüthe,Waggerslouen, Ober- Anschlag wie gehört einverleibte Stuckund Gübeüchtlingen/ Underbeüchtlingen/ Schnerckhin- teM/ ferners auch den folgenden Dörffern und gen/ ^eybertingeN/Lengenfeld/HainstetteN/Geg- Flecken. Alst zu Engelsweiß sambt der Scheugingen/Krauci)enwiß/Hardt und Krießenloch, ren, Item zu Jgelstwiß/ Item zu Meningen ferner auch diese jetzt ermelte fünffzen Dörfler, und Leüttißhofm/ sambt auch der Scheuren daFlecken und Weyler/ sambt/ sonders und under- selbst alles gäntzlich zu Haynstetten aber allein Hidlichen mit allenJhren hergebrachten gericht- von den Neübrichen und aus demBallendorffw barlichech Obrigkaiten, als Leybertingen/ Haim- Feld und entlichen zu Göggingen nur zu einem sietten, und Lengefcld/ so weit ihr jedes Zwing Thail/wie dann solche Zehenden und «5p. Land, und Pänn gehet/ mit aller Heerlikhait, Gerech- garbm bißhero allensambt und sonders eingetigkheit und Gewaltfthme/ wie es alles herge- haimset/genutzt/gebraucht u-eingezogm worden, bracht worden/ Item Rordorff, Heydorff/ Sehe- Lestlichen und zum Sechstenalle die heütigen nerckhing/ Wagershoffen/ Undcr-und Ober- Tags/vermög der deßwegenübergebmenRegiBeüchtlingm vermög Jnsbruggischen Ver- stern nnd Rodeln berechnete Leib aigne Leüth,de. trags/soweitauchJhrallcrundJhrjedcsinson- ren in allem an alten und jungen Manß und derheitZwing und Pänn geet, mit allen Nidem Weibö-Persohnen 27;. sich erfunden, mit aller Gerichtbarkheiten, auch Inner Etterslohen, deroselben Leibhennen und Haubtrechten, auch Obrigkeiten; Und dann Wylhaim Reüthe, andem gebührenden Dienst und SchuldigkeiGeggingen/ Krauchenwißhatt/UNd Kreißenloch/ ten, wie auch nicht weniger die hernach folgende so weit auch Ihr aller und jedes Zwing undPann ManwLehen? so unß gemainen Zimberischen gehen/ mit der Nidern genchtlichen Obrigkeit/ Erben zu verleihm Erblichen zugestanden/ als sonstenauch sambt aller Ihrer der Dörfler/ Fle- nemblich Joachim von Hausen hat innen zue kken und Weylen,/ auch Ihr jedes besonder« Mann-Lehen/daßhawOorffBeydingen/sovon Höltzern/ Wälden undHoltzmarckhew auch al- GrafUlrichenvonWüttenbergani466.Herm Zen andern Rechten und Gerechtigkeiten/- mit Wilhelm Wöhrnern von Zimberenfir ledig und Wun/ Wayd/ Trib/ Trath Brune«/ Brunen- «igen geschenckk worden/ mit aller seiner ZugeaderN/Bmnenffissen/ Fischentzen/ und Wasser- hört. Jtemdie Gremblich zu Möningen und laychinen zu Hvltz undFeld. Item auch sambt Hasenweyler habend zu Mann.LehmJnnmdie allen und jeden denn jenigen Nutzbarkeiten/ Burg und DorffMemmingen und LeüttichhvfFrondienstew Steuren/ Schätzungen/ besczten fen sambt ainem halben Theil an einem ViertenundohnbesetztenEinkommcn/Rmt,Züttß,Gül. thailVes Weinzehenden MSyPplingen; Item ttn,Kuchingefäll,Landgarbcn/ Zehendcn/ Frä- Jacob Fogelsang Burger und des Raths zu vch Straffen/ Buesscn/ Zohl, Soldner Gelt/ Pfullendorff alß Lehenträger gemeiner Statt Auffmd Abzig/ Umbgelt, Ertschätz/ Khäß und empfaht zu Mann-Lehen den Hvffund Guth;u ZZauffgelten/ maß sowohl dero deßwegm vergriff- Schönnenbrunnen, mit Haust/ Hoff/ Ackher/ «er und verfertigter Anschlag in denen Kubn«» Bantden,Gärten,Gräben/ Fischgrueben/Wüsvermag/ alß auch dickhbenandtes Uhrbahr he- sen, Hvltzem, Feldem und all andem ZugehöciKceaußweisenundmitsichbringenwirdet/auch rungen/soThauschweißvon GrafHaNßen von vonRechtsAltcrundGewohnheit wegen/ billi- ThiengengcgenderVogtevzu Drodijchhaußm chcn darzue und darein gehört und gehören solle, und Kirchensatz daselbst bekhommen worden. 'Insgemein und insonders über alle und jede hie- Item Christoph von Syrgenstain/ tregtviertau^ obbenambste Dörfler/ Flecken und Gütter send vier hundett Gulden zu Mann-Lehen/die sambt derm hernach einverleibten ßeneral-O^ Ihme Jährlich aufPfingsten verzinnst werdm. claration eingeraumbter und trackevter ^u. Undzwarsoöichehiemit in SechsPunctenannum. gezogmenVößtiN/ Schlösser/ Statt/ Oerffer, Fürst Fünsst den Zchenden und relpeÄive Flecke«/ Leuth und Güthere/ anderer Massen und Landgarben zu Mößkirch der Statt/ wie auch gestalt nit/ dann für ftey ledig/ recht unverkhimnitweniger zue Rohrdorff sambt der Schemen mevt und unversetzt aygen/und außerhalb deß daselbsten, Item zu Heydorff sambt der Scheu- Schloß Falckenstein siunbt seiner Zugehört/ nic ren daselbsten, Item zuWvlhaim, Item zuAeü- Lehen mit beschwett noch in ainige Weg the(dochvhneLandgarb)JtemzuWaggershofen verpfendt mit all Ihren und Ihr jedes jnsonsambt der Scheuren daselbst/ gleichfals ohne die sonders obvermelten Obrigkeiten, Höher, NieLandgarb/JtemzuOberundUnter-Beüchlin- derer, und aller anderen ^urizölötionen, Gerichgen ebenermassen ohne die Landgarb, Item zu ten und Gerechtigkeiten, Zöhllcn, Glaitten, Schnerckhingen sambt der Scheuren daselbst, UmbgelteN/MannschaffteN/ Raißen, Steuem, JtemimBuMsch(inMchen ohne die Land> DienstM/Frommen/ Wlen, Handlohnen,einverleibte 8peci«car!on, wie auch khundtli- Käuffere derv Erben und Nachkommen, solche che Gegenschulden im Einnemmew die ahn jetz- Lehen nuhr hinfiro zu ewigen Tagen von denseltm verborgm mitler Weyl an Tag kommen und ben zu empfangen/ zu haben und zu thragen, daroffmbahr wurden/ daß Uns den Verkhauffern iber zugeloben und zu schwören, die zu vernehundunserjedes Erben, dero frey^uzZuccelLo- men und zu verdienen/wie sollicher Lehen Recht ms und befugte Fordemngen darbey pro rar« und Gewohnheitist/ inn allermassen Sie Lehenohnbenommen, sonder hiemit wassentlich vorbe- Leuth und dero Vor-Eltern die vormahlS von halten sein: Mit wellichen es Mar also gehalten wolbesagtem Grauen und Hcrrnzu Zymbern/ werden'solle/ daß wür Verkauffere solche alle zu Lehen empfangen gehabt/ getragen und verund jede,denn Khauffern indem Werth/wie her- dient/ und darüber gelobt und geschworenhaben, nach der Schadloßhaltung halber bestimbt ist/ Thun auch hiemit alle unsere zu sollichen Lehm khcüsslichcn zustellen und folgen lassen wollen: in gemain und sonderbahr gehabte Iura, bevorJmmassen dann auch wür Verkauffere uns un- ab der Velligkeit und Erledigung/ in besser böseren Erben und Nachkommen/ insonderheit re- siendigfter und zierlichster Form Rechtens gantz serviert und ausbedingt/da sie,Khäuffere, und wissentlich wohlbedächtlich religniren und Ihre Erben und Nachkommen berührte Grav- uns desselben und derselben aller und jeder in schafftwolten und müeßten verkauffen/ daß sel- oprimaturma verzeihen. Und dessenzumehbige uns den Verkhauffern oder unseren Erben rer Bekräfftigung und Bestettigung, so haben vor allen anderen Faylgcbotten und in den wür offtbemelten Kheüffem alle und jede Brieff, Wehrt auch beydienlichen Zühlen und Frusten, Register/ Saal und Urbar- Büecher, Rödell/ wie es Ihnen den Kauffern zu kauffengegeben/ Vei'zaichnuß der LeibaigenenLeüthen oderangefvlgt werden: doch hingegen mit der Maß/ ders/ über alle und jede obgeschribne vcrkhausste das alles dasjenig was Sie Khauffeve oder Ihre Stuck und Gütter lauttend alsbald «vergeben Sben an dieser von uns Verkauffer Grasschafft und eingeantworttet. Und ob von uns unser» mit Gebeuen und andern am Einkommen ge- Erben und anderen zukhünfftiglich über kurtz bessett/ daß Ihnen solches nach gebührender odet lang Zeit ainiche vernere Brieff, Viäimu^ Rayttung und Darthuung des Eostens der dar- i'ranttumpta, Register, Rödell und andereGeaufgangen insonderheit bezahlt werden solle. schafften/ über obbestimbte Msten, Schlösser/ «r>ür sagen und zchlen auch hieraufbemelter Statt/ Flecken / Stuck und Güttere Aigen«^VStatt und Flecken/ Burger, Unterthanen thumb/ Hevm Gülten/ lurisciic^on, MannsEinwohnernLehen-und Leibaigene Leüth>Erb- Lehew Iura parron«« und Collarionen/ und bestmderund Besützer der Güter, so wür obge- alles anders oder ainige derselben Zugehört samt melter Massen verkhaufft, hiemit aller und jeder oder sonders besagendt immer funden wurden/ Glübt, Pflichten/ Ayden und Huldigung/damit so sollen dieselben bemelten Kheüffem zu Ihren Sie Uns bißhero/ als nach Absterben wohler- Händen und Gewalt ohne alle Einröd gegeben meltes unsers fteundl. lieben Bruders Mlhel- und überantwortet werden, und ob die nimmer menGrafenund Herrens zu Zümbernseel.JH- funden wurden/ sollen so doch uns zu kainem rerRechtenHerrschafftverPssichtundverwandt Nutz, Vorthail oder ainicherGerechtigkeit noch gewesen seind, sein möchten oder sollen, gantz lö- auch ihnen Kauffern zu keinem Schaden und dig und loß, thuen, sie auch derselben allen und Nachtheil dienen oder khommen. So haben jehen entlassen/ relaxieren und uns gentzlich de- wür Verkauffere auch bey unseren Graf-und ren cntschlagen/ und weissen sie hiemit schuldig!!- Freylichen Ehren für uns all unsere Erbenund chen an offtgedachte Kauffere deren Erben und Nachkommen und sonsten meiniglichs der sich Nachkomme n Ihnen hinfüro als ihrer rechten unser annemmen oder beladen möchte oderwolHerrschafft/ mit aller und jeder Unterthenig- te, nicht allein bey Verpfandung derowegenin kyeit, Gebotten, Verbotten, Güttem, Gülten, lpecie eingewilligter Summa Gelts benantliDienstbarkeiten/ Rechten, und allen billichen chen achtzig tausend Gulden (zu wellicher VerDingen zugewavchen und gehorsahm zu sein, sicherung und attecurarion ain jede aus unS Ihnen auch darüber gebührende Huldigung/ denn Verkauffere in lpecie zehentausend GulGlübt und Aydt zu thuew in allermassen sein den hinder ain Reichstatt oder die Kauffere, weylundt den Grauen und Herren zu Zümbe- doch umb gebührenden Zinß <lep«niren und ren und uns bißhero gewartet, getreu und ge- dann aine aus uns denVerkauffernsolcheSumhorsam gewesen,Huldigung und Ayd gethan, mamGeltserhöbenodererfordemwolte,solliche zu thain schuldig und pssichtiggewesen,seind,und mit anderer genügsamer Habhafften und den in ainiche Weiß sein möchten oder könten. Wür Khauffern und dero Erben annemlichen Csu« weissen auch obgemelte Mann-Lehens-Leüth tion zu wiederlegen schuldig und verbunden sein) dero Lehens-Erbm und Nachkommen mit dem sondern in genere auch bey KvpotKecirung und Lehen und Lehens-Pflichtm an wohlgedachte Einsatzung aller u. jeder unser der Frauen Verkaufsällffem Hab und Güten,/ ngcnden uno sayren- 9 lacykommcn jedes rsro undAnthcil nach in alldcn/ gcgenwcrtigen und zukünfftigen/ überal weg und gestracks zuvcrgniegen und sie/ die nichtSdavon ausgenommen/welliche nicht we- Khauffere, ihre Erben und Nachkommen, Niger als ob sie lpecikciert zu judiciren und zu schadloß zuehalten und zu enthöben/ solte und haltm/ zugesagt und versprochen disen würde sich auch über kurtz odcr lang begeben und i?auf und alles das/ so in disem Briest zugetragen daß das Hochloblichstc Hauß Oestervor und nachgeschrieben stehet/ ewig und allwe- reich oder andere wenig oder viehl/ an deme ß> gen wahr, vest/steht ohnvcrbrochenlich und ohn- würhiemitverkauffcbabcn und verkauffcn/ anwiederriefflich zuhalten und hiemicdcr »immer- sprechen/ mit recht bckhommcn, zugesprochen mehr zu reden, zue khommen noch zu thuen,noch wurde oder werden möchte (doch aufBncfund durch jcmandt zugefthehen Verheugen noch ge- genugsahme Bemessung) auf soUichen Fahl ist statten: sondern mehrgcnanten Xauffern Visen gleichfalß beredt und von uns Verkauffern zu KhaufferndiscnKhauffundVnkhauffinäygnen halten veisprochen worden, solche vonKhauff und Lehen, aigeneS/ftr aigcneö/ Lehen fir Lehen, wüMich hinweg gefallene und fallende Stuck auch für alles Anfechten Gagen, abgewinnen, und Güttere nach deme deswegen vergriffen für anders wa auch unbekhümmerr, unbe- Anschlag und dcmsclbm angchcsstc Xstimsrion schwert,unvn fangen, srey ledig und ausserhalb und Würdigung, nemblichen an besetzter und dcsSchlosses Falchcnstein sambt desselbenJugc- unbesetzter K ucht (darinnen das Malter pro hördtcn, so Lehm und obberüevter darauff ver- Malrer umb drcy Gulden angeschlagen ist und wüßner Haupt-Güter und Zünscn recht «igen sein soll)und Gcltgefell und Cinkommm den bczu gewöhren/ zu fertigen, zu verdretten und zu setzten Gulden umb drey und dreyßig Gulden, versprechen vor allen Leüthm Richtem und Ge- den vorbesetzten umb acht und zwantzig angcrichren Gaist-und Weltlichen auch sonsten für schlagen an dem Kauffschilling und den uns aller mcniglichcn/ wie/wo wann und wie offt wür deSivegen sonderbahrcn verschricbncn Mymahl dessen von offtbemelten Kauffem erfordert wer- hundert siben und fünffzig tausend sicbenhundcr-t den, und gemainlich und sonderlich alles und je- dreyßig sieben Gulden/ da es innerhalb derselben des zu thuen, so zu einer erbarn, redlichen und Bezahlungs-Zeit beschehen/ abgehen, abziehen ohngefährlichenWchrschafft und Fertigung ge- und äerraKiren zu lasse«/ da es aber nach Vollnhört und gebührt, alles in unseiin selbst kosten ziehung desselben sich erst zutragen solle/ demselund Verlag: wie auch nit lveniger die schon an- bcnAbgang durch uns oder unsere Erben und jegefangte rechtliche proceK - Kvauchenwüß be- der Theil seinem rar« und Angebühr nach dem -langent,undda künfftig andere sich obbestimbter Kauffem also bahr an den obbemclten achtzig und Verkauffer Stuck und Gütere halh ohne tausend Gulden als übrigen allen und jeden verder Khcuffcrn selbst Verursachung (billiche pfendenHaabund Gütteren ligenden und fahLandthabung und Ersuchung hierunter nicht renden gegenwcrtigcn und künfftigen nichtzit gemaint sonder ausgeschlossen) erheben und ent- davon ausgenommen zue wicdcrlcgcn/zu verstatstehen möchten, solliche aufgebührende rechtliche ten/ und wieder zu rettiruiren, alles ohne ihren venunüarion mit gleicher obvermelter Kypo- kosten und Schaden. Wann sich under andern tkecarion auf unfem Costen und Schaden zu auch befunden, daß nicht alleinvühl wohlbesagprolequiren und auf uns zu nehmen ohne alle ter unfer ftaindlicher lieber Bruder/ sonder auch der Kauffere Entgcltnüß oder nachziehen/ schul- dessenLobwürdige Vor-undElt-Vordcrn,obgedig «.verbunden zu sein, in Massen wür uns dann dachte ihre und von uns anjctzo sir ftcy lödig und hiemit in Crafft diß BrieffS/ steiffund vöst darzu loß ohnbekhümbert und ohnvcrpfändct vcrkauffverbünden und verpffichtct/exprelle verobligie- te aigenthumblicke und Lchcnbahre Guttere zu ren und verschreiben haben wöllen auf den Fahl viellerlay Pirgschafft weiß, wie thailSdiebey der zu künfftiqlicy über kurtz oder lang khundlich und Kegittrsrur aufgesuchte Schadlos?-Bricff und bescheinlich an Tag khcme daß der Zymberischen Quittung, so wur Lauch zwayer glcichlauttcnOeäiwrn u. Gläubiger sich mehr eraignen und denVerzaichnussen, deren wür aine und die ananTag geben würden/als obberührte denKhauf- dcre die Muffer bcyhanden, hinder ein Reichsfern ybergebnc'liiecikjcäriollreäicorum und die statt cleponirr und versorgt/ beyhanden aus« übernomme ainmahlhundert zwey und viertzig weißen/ theils uns dieselben noch der Jett Muscnd,zwcy hunöert sechzig und drey Gulden verborgen und unwissent feint, in khünff. übertreffen thaten, derenthalben sie Khauffcre tiges über kurtz oder lang aber an tag umb Bezahlungs willen sie belastiget/angefoch- khommen möchten und also sie die Khauffere davten, und gleich 'Auszahlung zu thuen getrungen umben mit oder ohne recht sie um wenig oder viel werden woltcn oder würden, dergleichen oder an- angefochten, beklagt oder bclestigct werden wo!« dere wüstere Forderung und khundtliche ge- ten, solten oder würden, verschriben und «blimachte Ansprachen, wie die benannt werden ßiert haben also sollen und wöllen würVerkäusmöchten,durch uns ins gemain unser Erben und fere unsere Erben und Nachkommen/ aller AnSxic. 8ecul. des T. R. ^rclnvs II. Thttl. E e e e e e eee e 2 sprach

[graphic]
[graphic]
[ocr errors]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
[graphic]
« PreviousContinue »