Ärzte zwischen Heilauftrag und Kostendruck: Haftungsfragen bei Unterlassung ärztlicher Behandlungen aufgrund Wirtschaftlichkeitserwägungen

Front Cover
Verlag Versicherungswirtsch., Apr 29, 2009 - Law - 225 pages
0 Reviews
Die Finanzierbarkeit des deutschen Gesundheitssystems wird seit vielen Jahren kontrovers diskutiert. Die Ausgaben für das Gesundheitswesen haben in den vergangenen Jahren beträchtlich zugenommen. Während auf der einen Seite die Ausgaben sowohl der privaten als auch der gesetzlichen Krankenversicherung anstiegen, mussten die Krankenkassen auf der anderen Seite – insbesondere aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit – massive Einnahmeausfälle hinnehmen. Vor diesem Hintergrund sah sich der Gesetzgeber mehr und mehr dazu gezwungen, durch verschiedene Maßnahmen die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung zu begrenzen. Es besteht die Gefahr, dass diese Maßnahmen vielfach Anlass geben können, indizierte ärztliche Behandlungen aus wirtschaftlichen Gründen zu unterlassen. Wen trifft in diesem Fall die Haftung, wenn der Patient infolgedessen schwerwiegende gesundheitliche Schäden erleidet, die ihn beeinträchtigen oder sogar zu seinem Tode führen? Im vorliegenden Buch werden die sich hieraus ergebenden Haftungsfragen untersucht und Überlegungen zum Fortentwicklungsbedarf des Arzthaftungsrechtes angestellt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

II
1
III
5
IV
7
V
17
VI
25
VII
27
VIII
50
IX
61
XV
126
XVI
130
XVII
133
XVIII
138
XIX
145
XX
149
XXI
151
XXII
152

X
66
XI
105
XII
116
XIII
119
XIV
122
XXIII
153
XXIV
162
XXV
165
XXVI
169
Copyright

Common terms and phrases

abrufbar unter http://www.faz.net Arzt bzw Arzthaftung Arzthaftungsrecht ärztliche Behandlung ärztlichen Maßnahme aufgrund Aufklärung Aufklärungspflicht behandelnden Behandlungsfehler Behandlungsseite beispielsweise Beklagten Bereich Berücksichtigung besonders Beweislast BGH NJW BGH VersR Bundesärztekammer Chefarzt chen Deutsches Ärzteblatt Deutschland Diagnosis Related Groups Diagnostik Einheitlicher Bewertungsmaßstab Entscheidung entsprechende Entwicklung Ergebnis ethischer Fall finanziellen Finanzierung Focus Frage Gefährdungshaftung Gehrlein Geiß/Greiner gemäß Gemeinsamen Bundesausschusses gesetzlichen Krankenversicherung Gesundheit Gesundheitswesen GKV-WSG grober Behandlungsfehler Gründen grundsätzlich Haftung Health Höhe insbesondere Internet abrufbar Jahre jeweils Kassenärztlichen Vereinigung Kassenpatienten Katzenmeier Kläger Klägerin Klinik konkreten Kosten Kranken Krankenhaus Krankenhausträger Kriterien Laufs/Uhlenbruck-Laufs Leistungserbringer lich Martis/Winkhart medizinischen Standard medizinischer Leistungen MedR möglich muss Natter notwendigen OLG Düsseldorf OLG Hamm OLG Köln VersR Pati Patienten Patientin Preusker Priorisierung Prioritäten Prioritätensetzung privaten Krankenversicherung Pschyrembel Rationierung rechtlichen Rechtsprechung Ressourcen Richtlinien Risiken rung Sandbiller sowie Sozialer stationären stellt therapeutischen tung Urteil Verfahren Versicherten VersR Vertragsärzte Weiteren wirtschaftlichen Wirtschaftlichkeitsgebot ZEKO Zentrale Ethikkommission Zivilsenat Zivilsenat des Bundesgerichtshofes

Bibliographic information