Öffentlicher und privater Verkehr zu Lande: unter Berücksichtigung der Monopolbestimmungsfaktoren im Postwesen

Front Cover
Stämpfli, 1946 - Postal service - 120 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
1
Section 2
19
Section 3
64

2 other sections not shown

Common terms and phrases

allgemeinen Armee Aufgaben Bedeutung Beförderung Bern besitzen besonders bestehen Betrieb betriebswirtschaftliche Betriebszweige Billigkeit Einrichtungen Eisenbahnen Eisenbahngesetzgebung Entwicklung ersten Faktoren finanzielle Fiskus fixen Kosten Fixkostenstruktur Frage ganze gesamten geschaffen Gesellschaft Gesetz gewerbsmässig gibt grosse Grunde Güter Güterverkehr Güterverkehr zu Lande H. R. Meyer heute Höhe Interesse kehrsmittel keit Konkurrenz könnte Kosten Kostendeckung Lastenausgleich Leistungen lichen Verkehrs Lösung Merkmale militärische Mittel moderne Post möglich Monopol Monopolstellung Motorfahrzeugverkehr muss Nachfrage Nachrichten Nachrichtenbeförderung Nachrichtenverkehr Natur natürliches Monopol öffentliche Verkehrsapparat öffentlichen Verkehr öffentlichen Verkehrsbedienung öffentlichen Verkehrsmittel Organisation Personen Personenverkehr Pflichten Pirath Postanstalt Postgeheimnis Postmonopol Postregal Postwesen Postzwang Preise Privater Verkehr Privatwirtschaft Pünktlichkeit rechtliche Regelmässigkeit Regiebetriebe schaftlich Schnelligkeit Schubert Schweiz schweizerischen Schweizerischen Bundesbahnen soll somit sozialen Verkehrslastenausgleich Staat staatlichen Staatsbetrieb Staatsmonopol starke technischen Teil Transport Transportanstalt unsere Unternehmung Verbilligung Verkehrsanstalt verkehrsgeschäfte Verkehrsleistung Verkehrsordnung Verkehrsorganisationen Verkehrsunternehmungen Verkehrswesen Verkehrswirtschaft Verkehrswissenschaft Verkehrszweig Verpflichtungen verschiedenen Volk Volkswirtschaft Vollkommenheit weiter Wesen Wettbewerb Wichtigkeit Wirtschaft Wohlfahrt Ziel Zwecke zweckmässigsten zweiten Einsatzform

Bibliographic information