Öffentlichkeitsarbeit der Hochschulen: Die Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz von 1995 in der Praxis - am Beispiel der staatlichen Hochschulen in NRW

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 96 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1.0, Westfalische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklingshausen, 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Hochschulwettbewerb, Hochschulreform, Public Relations und Marketing - Begriffe, die alle seit den neunziger Jahren fur ausreichenden Diskussionsstoff in der Debatte um das Selbstverstandnis und die Zukunftsfahigkeit der deutschen Hochschule sorgen. Ein Zwischenergebnis dieser Erorterung gab die deutsche Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 1995 in ihrem Bericht Zur Offentlichkeitsarbeit der Hochschulen" heraus. Die HRK, ein freiwilliger Zusammenschluss staatlicher und staatlich anerkannter Hochschulen (2005: 262 Mitglieder), stellt in dem Empfehlungsschreiben Leitsatze zur Optimierung der Offentlichkeitsarbeit fur die Hochschulen vor. Grundlegende Voraussetzung fur diese Empfehlungen war der zunehmende Wettbewerb, die Diversifizierung der Hochschullandschaft und der erwei-terte Wirkungskreis der Hochschulen in der Gesellschaft. In der vorliegenden Arbeit wird die Offentlichkeitsarbeit der staatlichen Universitaten und Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens vor dem Hintergrund dieser HRK-Empfehlungen analysiert. Kunst- und Musikhochschulen, die auch zu den staatlichen Hochschulen zahlen, bleiben aussen vor. Grund hierfur ist die Angebotspezialisierung dieser Hochschulen. Ziel der Abhandlung ist es, einen Uberblick uber die praktische Anwendung der Empfehlungen der Hochschulrektoren zu erhalten. Daruber hinaus soll, als Ergebnis einer Online-Befragung der Hochschul-Pressesprecher in NRW, Einsicht in den Arbeitsalltag der Pressestellen an Hochschulen in NRW gewahrt werden. Die Analyse deckt mogliche Schwachstellen der HRK-Empfehlungen auf und gibt neue Impulse fur die Offentlichkeitsarbeit der Hochschulen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort 1 1 Einleitung
2
Notwendigkeit von Öffentlichkeitsarbeit der Hochschulen
10
Geschichte der Öffentlichkeitsarbeit der Hochschulen
18
Überblick Hochschullandschaft
27
Öffentlichkeitsarbeit der Hochschulen in NRW
33
Fazit
57
Anhang
65
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aufgaben und Leistungen Aussage Ausstattung befragten Pressesprecher Bereich besondere Corporate Design Corporate Identity daher deutschen dezentral Dialog Dienstleistungen Diversifizierung Ebenda effektive Öffentlichkeitsarbeit Einrichtungen einzelnen Hochschule Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz Escher externen Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Fachhochschule Gelsenkirchen Fachhochschule Münster Fachhochschule Südwestfalen folgende Forschung Gesellschaft gibt Gremien Grund grundlegenden Grunig Hoch Hochschulen in Nordrhein-Westfalen Hochschulen in NRW Hochschulen müssen Hochschulkommunikation Hochschullandschaft Hochschulpolitik Hochschulrektoren Hochschulrektorenkonferenz 1995 Hochschulsystem Informationen Informationspflicht innerhalb der Hochschule Institution Interesse der Hochschulen internationale Interne Kommunikation Jahren Kommunikationskonzept Kommunikationsmaßnahmen Kommunikationspolitik Konzept Koordination Lehre und Studium Leistungen der Hochschulen Leistungsprofil Leitbild Marketing Medien Mindestausstattung Mitarbeiter Nordrhein-Westfalen Offenheit und Transparenz Öffentlichkeit Öffentlichkeitsarbeit der Hochschulen Öffentlichkeitsarbeit von Hochschulen Organisation personelle und sachliche Politik Presse Pressespiegel Pressesprecher Pressestelle Profilbildung Public Relations Ranking Ruhr-Universität Bochum RWTH Aachen schulen siehe Kapitel sollte staatlichen Hochschulen strategischen Studierende Teilöffentlichkeiten Universität Universität Duisburg-Essen Unternehmen Volle Zustimmung Wenig Zustimmung Westdeutsche Rektorenkonferenz Wettbewerb Wintersemester Wissenschaft Wissenschaftsrat zentrale Koordinierungsstelle Ziel Zielgruppen

Bibliographic information