Öko-Audit: Begriff, Rechtsgrundlage und der ökonomische Nutzen für die Unternehmen

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 20, 2002 - Technology & Engineering - 29 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,3, Hochschule Bremen (Internationales Finanzmanagement), Veranstaltung: Internationales Finanzmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Öko-Audit ist eine Verordnung der EG zur kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes. Es stellt lediglich eine Richtlinie dar, durch welche die gewerbliche Wirtschaft freiwillig ein Konzept zur Bewältigung der Umweltfolgen entwickeln und ein effektives Umweltmanagementsystem aufbauen soll. Die Umsetzung des Öko-Audits bedeutet das implementieren eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses welcher sowohl ökologische, als auch ökonomische Auswirkungen nach sich zieht. Bei betriebswirtschaftlicher Betrachtung stellte es sich laut Hartmut Fischer (Umwelt-kostenmanagement, 1997) heraus, daß Werte im Umfang von 5 bis 15% der Gesamt-kosten eines produzierenden Unternehmens nicht der Wertschöpfung dienen sondern als Reststoffe den Unternehmensertrag schmälern. In die Produktion und Entsorgung von Reststoffen wurden 100 – 300 Mrd. DM investiert (Statistisches Bundesamt, 1995, Seite 209). Die Endlichkeit der Ressourcen wird in der Öffentlichkeit zunehmend diskutiert. Motiviert durch das Doppelstudium, welches neben den betriebswirtschaftlichen auch die produktionstechnischen Schwierigkeiten der Umsetzung einer ökologisch orientierten Fertigung aufzeigt, soll das Thema Öko-Audit im Folgenden dargestellt werden. Hierbei wird eine Begriffserklärung des Öko-Audits, mitsamt den Erwartungen die ein Unternehmen an dieses richten kann, erfolgen. Des weiteren werden die Rechts-grundlagen kurz dargestellt, und eine grobe Anleitung zur Durchführung eines Öko-Audits gegeben. Das Ökonomische Nutzenkalkül wird unter Zuhilfenahme von Beispielen erklärt, welche die Umsetzbarkeit, auch in Handels- und Dienstleistungs-unternehmen nachweisen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Darstellungsverzeichnis
8
Abgrenzung und Zusammenhang verschiedener Umweltkostenbegriffe
14
Kostensenkung der Mitsubishi Semiconductor Europe GmbH
24

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abfalltrennung Standort Abfallverminderung Ablauf der Zertifizierung Abwasser Anlehnung an Bundesministerium Anspruch und Wirklichkeit Audits Auswertung durch Datenbanken Berlin Betriebliche Umweltkosten Betriebliche Umweltkostenrechnung betrieblichen Umweltschutzes Buch des Umweltmanagements Burschel Darst Darstellung in Anlehnung Dienstleistungs DM Keine Angaben DM Restmüllreduktion Duisburg effizienter EG-Umweltaudit in Deutschland eigene Darstellung EMAS EMAS-Verordnung Energieströme Energieverbrauches Entsorgung der Reststoffe Erfassung von Umweltkosten Fichter Föderprogramme zur Finanzierung Frankfurt am Main gesamtsystemische Betrachtung GRIN Verlag Handbuch Umweltcontrolling Handbuch Umweltkostenrechnung integrierten Umweltschutzes Kontinuierliche Verbesserung Kosten des integrierten Kosten des nachsorgenden Maßnahmen Investitionen Kostensenkung Mitsubishi München nachsorgenden Umweltschutzes Niels Gliwitzky Öffentlichkeit Öko-Audit in Mecklenburg-Vorpommern Ökologische Ökonomisches Nutzenkalkül Optimierung des Betriebes p.a. Ökolog.Auswirkungen Energiemanagement Praxishandbuch umweltorientiertes Management Produktionsintegrierter Umweltschutz Produktionsprozeß Prozeß Rechtsgrundlage Reststoffentstehungskosten Reststoffkosten Scheffold Schwerin Schwerpunkte der Kosteneinsparungen senken durch Umweltmanagement sollen sowohl standortbezogene Teilnahmemotive Thimme Umsetzung des Öko-Audits Umweltbelastungen Umweltbetriebs Umweltbetriebsprüfung Umwelterklärung Umweltkosten Top-Down-Ansatz Bottom-Up-Ansatz Umweltkostenmanagement Umweltmanagementsysteme zwischen Anspruch Umweltpolitik Umweltprogramms umweltrelevante Umweltschutzkosten Umweltschutzmaßnahmen Verordnung EWG Vollerhebung Wassermanagement

Bibliographic information