Ökonomie der Aufmerksamkeit von George Franck und ihre Anwendung auf das Internet

Front Cover
GRIN Verlag, May 18, 2007 - Business & Economics - 20 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 1,0, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Veranstaltung: Studiengang Betriebswirtschaftslehre, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahrzehnten hat ein Wandel von Verkäufermärkten zu Käufermärkten stattgefunden. War es früher relativ einfach, seine Produkte mangels Angebotsvielfalt und Markttransparenz zu verkaufen, so existieren heute klassische Käufermärkte. Infolge von Prozessoptimierung, neuer Technologien und Globalisierung entwickelte sich ein immer größerer Angebotsüberhang bei steigenden transparenten Märkten. Neue Kommunikationswege mussten geschaffen werden. Neben den klassischen Kommunikationsmedien ist es heute vor allen Dingen für Markenartikelhersteller und Dienstleister unabdingbar, das Internet als zusätzliches Kommunikations- und Verkaufstool mit einzubeziehen. Die Unternehmen stehen vor der großen Aufgabe, sich aus diesem riesigen Angebot hervorzuheben, indem sie die Aufmerksamkeit der Konsumenten für sich gewinnen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information