Öl und Islam - wie abhängig sind wir wirklich vom Nahen Osten?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Neu-Ulm; früher Fachhochschule Neu-Ulm, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sensibilisierung durch Aufgreifen eines aktuellen Themas - Die EU plant einen Energie-Geheimdienst Beim EU-Gipfel im finnischen Lahti planen die Staats- und Regierungschefs ein Netzwerk so genannter Energiekorrespondenten zu vereinbaren. Dieses Netzwerk soll ein schnelles Eingreifen und Handeln bei der Bedrohung der Energieversorgungssicherheit, wie zum Beispiel des Gasstreits zwischen Russland und der Ukraine zu Jahresbeginn, ermöglichen. Das neue Frühwarnsystem soll aus Energiefachleuten der Mitgliedsstaaten, des EU-Rates und der Kommission bestehen und eng mit dem Geheimdienst zusammenarbeiten. Als Ziel gilt es bei Energiearten, Lieferanten und Lieferwegen möglichst zu diversifizieren, sowohl aus politischen als auch sicherheitstechnischen Gründen. Eine große Rolle könnte dabei Flüssiggas (LNG) aus norwegischen Quellen spielen, denn das würde die steigende Abhängigkeit von russischem Gas mildern und zugleich die Anfälligkeit gegen Terroranschläge verringern. Vor der zunehmenden Bedrohung der europäischen Energieversorgung durch Anschläge islamistischer Terroristen und durch den Einsatz von Rohstoffen als Waffe haben auch Kanzleramtschef Thomas de Maizière und der deutsche Auslandsgeheimdienst BND gewarnt. De Maizière kritisierte hierbei das zunehmende Bestreben rohstoffreicher Länder, ihre Energie als politische Waffe einzusetzen. Einige Länder seien dabei, ihre Öl- und Gasreserven als "Machtwährung zu entdecken oder wieder zu entdecken," sagte er, ohne Russland, den größten Gasexporteur nach Deutschland, beim Namen zu nennen. Dies führe zu einer "tief greifenden Veränderung der geopolitischen Landschaft." Ziel der Seminararbeit ist es, die Auswirkungen des Islam als Glauben und die damit verbundene Mentalit
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung durch Aufgreifen eines außenpolitischen Themas
3
Wirtschaftliche Implikation des islamischen Öls auf Deutschland
10
Abbildungsverzeichnis
16
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

2005 nach Energieträgern 2006 Abbildung Abbildungsverzeichnis Abhängigkeit vom Öl akademische Texte Bedeutung der Bodenschätze Bedürfnispyramide nach Maslow Braunkohle Brockhaus in fünfzehn Buch Die neue derzeit deutschen Energieversorgung Deutschland Quelle Internetauftritt diversifizieren Einige Länder Energiebezüge Energiegipfel der BRD Energiepreisentwicklung Energiequellen Energiereport Erdgas Erdöl Erdölsektor erneuerbaren Energien ersten Golfkrieg europäischen Imperialismus Financial Times Deutschland Form von Religion fünfzehn Bänden Gesellschaften globaler GRIN Verlag größte GUS-Länder herausgegeben vom Institut hierzu http://www.jochen-hippler.de/Aufsatze/Terrorismus-Quellen/terrorismus-quellen.html http://www.swr.de/islam/konflikte importiert Importmenge Institut für Internationale Internationale Politik Irak Iran Islam als Glauben islamistische Terrorismus Jahr langfristig Lieferant Maizière Marktanteile der Energieträger Mineralöl Mio.t SKE Nahen Osten neue Weltordnung Nigeria OECD Europa Öl und Islam Ölversorgung OPEC Perspektiven politisches Druckmittel Primärenergieträgern Primärenergieverbrauch in Deutschland Prozent Re-Islamisierung Reformislam Region Reservelager Rohöl Rohstoffen Rubrik Russland Saro-Wiwa Saudi-Arabien schwarze Gold sieben Länder Statusbericht Steinkohle Subsistenzlandwirtschaft Terroristen Transparency International Überlegenheit des Westens Uran Vielen muslimischen wirklich vom Nahen Ziel der Seminararbeit zunehmend zweiten Golfkrieg

Popular passages

Page 10 - Die Gefahr der Überreaktion wäre noch gefährlicher als der Terrorismus selbst. Der islamistische Terrorismus ist heute nicht bedeutsam, weil er islamistisch ist, sondern weil er über eine Basis in einigen Ländern verfügt, die nicht aus dem Koran, sondern den sozialen Realitäten entspringt. Auf dieser Basis allerdings kann jede Form von Religion zu einer zusätzlichen, mächtigen ideologischen Waffe werden, auch der Islam.
Page 5 - Jh. nicht nur die materielle Überlegenheit des Westens zu schaffen, sondern auch das Minderwertigkeitsgefühl, das sie angesichts der ideologischen Diffamierung der islamischen Gesellschaften durch den Westen empfanden. Vgl. hierzu die Quelle http://www.swr.de/islam/konflikte//id=1550002/nid=1550002/did=1651006/dw2zh2/index.html am 18.1 1.2006 um 8.00 Uhr 2 Vgl. hierzu die Quelle Brockhaus in fünfzehn Bänden Die „Gründungsväter...
Page 10 - Gegründet wurde die Organisation im Zeitraum vom 10. bis 14. September 1960 in Bagdad wegen niedriger Ölpreise.

Bibliographic information