Über den Einsatz von Frachtderivaten auf Seeschifffahrtsmärkten

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 7, 2010 - Business & Economics - 7 pages
0 Reviews
Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Sonstiges, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frachtraten auf den internationalen Seefrachtenmärkten sind seit jeher volatil. Um die Unwägbarkeiten des Marktes und somit ihr Risiko auf den physischen Frachtmärkten zu begrenzen, waren Verfrachter und Schiffseigner daher allzeit bemüht, ein geeignetes Instrumentarium zu entwickeln, um den negativen Auswirkungen dieser Volatilität begegnen zu können. Die Geld- und Kapitalmärkte halten darüber hinaus ein üppigers Portfolio an Instrumenten und institutionellen Mechanismen vor, dieses Risiko entweder zu diversifizieren, zu reduzieren oder eliminieren. Mit der weitgehenden Markverbreitung und Verfügbarkeit von Derivaten ging in den vergangenen Jahren ein zunehmendes Bestreben einher, die Sicherungsfunktionen dieser Instrumente auch auf die tendenziell traditionell dominierten Schifffahrtsmärkte auszuweiten. Die Verwendung von Frachtderivaten hat zum Ziel, ein zukünftiges Ereignis zu antizipieren und einzupreisen. Durch FFA und Swaps im Allgemeinen wird eine Frachtrate fixiert, statt den zukünftigen Entwicklungen der Frachtmärkte unterworfen zu sein.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

6ZDSV Ä&DOO³ absichern wollen Aktivposition Aktivposten Allerdings at-the-money ausgeübt Ausübung Auswertung durch Datenbanken auszuzahlen Baltic International Freight Beide Vertragsparteien Bibliografische BIFFEX Charterer Charterrate Derivate Derivatemarkt diversifizieren eBook Einsatz von Frachtderivaten Fälligkeit Fälligkeitszeitpunkt festgeschrieben Finanzderivaten Finanzmärkte fixierten Preis Flexibilität Frachtraten Freight Futures Exchange gehandelte Volumen Generell geschäftlichen Kontext getauscht gilt GRIN Verlag handelt Hedging Hieraus resultiert in-the-money indes Instrumentarium Instrumente International Freight Futures Internet Jahr jeweiligen Käufer einer Option Komponente kurzfristigen Ladung langfristige Zeitchartern Laufzeit Markt Marktpreis Marktteilnehmer mithin Möglichkeit nachstehend Optionen stellen out-of-the-money papierbasierten Frachtderivate physische Schifffahrtsmarkt verglichen physischen Frachtmarkt Plain Vanilla Swaps Portfolio Prämie Preisfindung Preisverfall QLFKW Reisechartern resultierende Verluste Risiko Risikomanagements Schiff Schifffahrt Schifffahrtsumfeld Schiffseigentümer Schiffseigner Seeschifffahrtsmärkte signifikant unterschiedliche Somit eröffnet Strike Price Strukturkurve Swap Verkäufer Swaption Transaktionen ausmachen Umfeld umso höher unterliegende Gut zukünftig Verfrachter Vertragspartners Verzinsung VLQG Volatilität vorab vereinbarten Wert wesentliche WWW.GRIN.com ZHUGHQ Zinssatz zukünftige Einnahmen zukünftiger Istpreis Ausübungspreis

Bibliographic information