Überleitung des Vorratsvermögens von HGB nach IAS

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 12, 2002 - Business & Economics - 13 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Allgemeine BWL), Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Beratungsauftrag und Ausgangssituation Die Internationalisierung des Handels und die Veränderungen der Anforderungen an den Kapitalmärkten beeinflussen sehr stark die Vorgehensweise und Regeln des externen Rechnungswesens. Sobald ein Unternehmen seine Aktivitäten auf unterschiedliche Länder ausweitet oder dort schon tätig ist, hat dieses seine Rechnungslegung an die internationalen Gegebenheiten anzupassen.[ANBU02] Die Aetna Live AG hat sich aufgrund ihrer Aktivitäten im europäischen Ausland und einer Beratungsempfehlung der Aetna Consult GmbH dazu entschlossen, seine Bilanzierung sowohl nach den deutschen Rechnungslegungsvorschriften als auch nach den internationalen Rechnungslegungsstandards, den International Accounting Standards, durchzuführen. Dieser so genannte Parallel-Abschluss muss von der Aetna Live AG aus dem Grund erstellt werden, da sie nicht nach § 292a HGB von der Aufstellung befreit wurde. [SCHI01 S.104] Es gäbe zwar die Möglichkeit, einen so genannten dualen Abschluss aufzustellen, aber dieser Weg wurde nicht von den vorjährigen Beratern empfohlen. Die Aufgabe der diesjährigen Berater sieht dahingehend so aus, dass sie eine Empfehlung für die Überleitung des Vorratsvermögens von HGB nach IAS durchführen sollen. Die Problematik und die nötigen Schritte für dieses Vorgehen sollen in den nächsten Kapiteln aufgezeigt werden. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Absatzmarkt Absatzmarkt Abschluss aufzustellen Abschreibung Aetna Consult Aetna Live angewandt Anlehnung an COPO02 Ansatz äußerungserlös beiden Rechnungslegungssystemen beizulegenden Wert Bewertung Bilanzbewertung Bilanzierung Bilanzpolitik Conversation Program Deutsche Treuhand Gesellschaft deutschen Rechnungslegungsvorschriften Dimensionen Empfehlung Erfüllung der Kriterien Ermittlung des beizulegenden externen Rechnungswesens fertig/unfertige Erz Festbewertung Firma KPMG FRKOMA94 GAAP gläubigerschutzorientiert gleichartige Gegenstände handeln Grundsatz der Einzelbewertung Gruppenbewertung Handelsbilanz handelsrechtlichen handelt Herstellkosten HGB IAS HGB nach IAS HGB und IAS HiFo IAS Abschluss IAS nach IAS IASC Information Technology Informationsabfrage Informationsbeschaffung und Verarbeitung International Accounting Standards Internationale Rechnungslegung Jahresabschluss Knowledge Management Konzernrechnungslegung KPMG Deutsche Treuhand Kriterien des IAS Maßgeblichkeitsprinzip Nettover Nettoveräußerungserlös Normalbestand Parallel-Abschluss Pflicht Pflicht Problematik Qualified Assets Reporting Sammelbewertungsverfahren Steuerbilanz Überbestand Überleitung des Vorratsvermögens Überleitung von HGB Überleitungsprozess Umfang der Anschaffungskosten Umfang der Herstellungskosten Umlaufvermögen Umleitungsprozess Umstellung US-GAAP Verbot Verbot Verbrauchsfolgefiktion Verfahren Vermögensgegenstände und Schulden Vollkostenbasis Vorräte Vorratsvermögens von HGB Wahlrecht Pflicht Wert der Vermögensgegenstände zurechenbar und Erfüllung

Bibliographic information