Übungen im Medienrecht

Front Cover
Walter de Gruyter, Dec 23, 2011 - Law - 264 pages
0 Reviews

Das Übungs- und Lehrbuch zum Medienrecht präsentiert in der zweiten Auflage sechzehn aktuelle medienrechtliche Fälle, die das Rechtsgebiet mit seinen klausurtypischen Besonderheiten und in seiner Systematik darstellen. Es eignet sich als Übungsbuch und zum systematischen Wissenserwerb. Die Neuauflage bringt u.a. Fälle zum Datenschutz (spickmich.de), zur Zulässigkeit von Online-Zeitungsarchiven und zur kommerziellen Nutzung von Persönlichkeitsattributen Prominenter. Ausgewählt wurden durchweg Fälle der jüngsten Vergangenheit, die zum einen die Fallprüfung veranschaulichen, zum anderen die Dynamik des Rechtsgebiets repräsentieren.
Sämtliche Fälle sind parallel aufgebaut. Sie beginnen mit einem Sachverhalt, der die Fähigkeit schult, komplexe Zusammenhänge schnell in ihren medienrechtlichen Besonderheiten zu erfassen. Diese Besonderheiten sind vielfach die Basis für die im Medienrecht typische Einzelabwägung von gegenläufigen Interessen. Im zweiten Teil jeder Fallbesprechung werden die systematischen Grundlagen lehrbuchartig, aber kurz vermittelt. Hierdurch wird das für die Lösung erforderliche Wissen vermittelt, aber auch das regulative Umfeld des Falles erläutert. Im Schlussteil folgt jeweils eine ausformulierte Lösungsskizze zur Lernkontrolle. Das Werk verbindet auf diese Weise die Vorzüge eines Kurzlehrbuchs mit denen einer Fallsammlung.
Die vorliegende Sammlung von Fällen und Lösungen wurde im Schwerpunktbereich Medienrecht und Kommunikationsrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln entwickelt und erprobt.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Beleidigung in einer Fernsehshow
1
Wortberichterstattung über Prominente
17
Bildberichterstattung über Prominente
31
Berichterstattung über Gesetzesverstöße bekannter Personen
45
Berichterstattung über Straftäter in Fernsehdokumentationen und OnlineArchiven
55
MerchandisingArtikel mit dem Bildnis eines Prominenten
63
Satirische WerbeÄußerungen über Politiker
71
Persönlichkeitsrechtsverletzender Roman
81
Planung eines Medienparks durch eine öffentlichrechtliche Rundfunkanstalt
107
SchleichWerbung im Rundfunk
133
Negative Bewertungen im Rahmen eines Lehrerbewertungsportals
153
Verwendung fremder Fotografien für eine Rezeptsammlung im Internet
175
Sperrung des Zugangs zu Internetseiten
197
Zusammenschluss eines Presseunternehmens mit einem Rundfunkveranstalter
213
Haftung eines InternetAuktionshauses für das Angebot jugendgefährdender Medien
231
Sachregister
245

Auskunfts und Zugangsanspruch eines Journalisten
91

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abgebildeten Abwägung Access-Provider allerdings allgemeinen Anbieter Angebote Anspruch Anspruchsgrundlage Anspruchsziel Auskunft Auskunftsanspruch Äußerung BDSG beeinträchtigen Behörde Bericht Berichterstattung besonders Betroffenen Bewertungen BGB analog BGHZ Bildnis Brustkrebs bundesweiten BVerfG daher darf Diensteanbieter dürfen EGMR Einwilligung Einzelfallumständen Entscheidung Erhebung Erstmitteilung Fernsehen Fotos Gegendarstellung Geldentschädigung gemäß Art geschützt Gesetz grundsätzlich GRUR Haftung hierzu Fall Informationen Informationsinteresse Inhalte insbesondere insoweit Interesse Internet JMStV jugendgefährdende JuSchG Kommission könnte Kunstfreiheit Landesmedienanstalt lich LPG NW Markt Medien Medienrecht Meinungsfreiheit muss Nutzer Nutzung öffentlich-rechtlichen Rundfunk Öffentlichkeit Person personenbezogene Daten Persönlichkeitsrecht Persönlichkeitsrechtsbeeinträchtigung Persönlichkeitsrechtsverletzung Presse Pressekodex Presserecht privaten Rundfunk Privatsphäre Programm Recht Rechtsprechung Rechtsverletzung rechtswidrig Roman RStV Rundfunkanstalten Rundfunkfreiheit Rundfunkgebühr Rundfunkstaatsvertrag Rundfunkveranstalter Schleichwerbung Schutz Schutzbereich Sendung Sperrungsverfügung StGB Straftat Tatsachenbehauptung Telemedien unlauteren Unterlassung Unterlassungsanspruch UrhG Veranstalter Verbreitung verletzen Verstoß vorherrschender Meinungsmacht Vorschriften Werbung Wettbewerb zudem Zugang zulässig ZUM-RD Zuschaueranteil Zwecke

About the author (2011)

Karl-Nikolaus Peifer, Universität zu Köln; Tanja Dörre.

Bibliographic information