t. Aufgaben aus der Integralrechnung

Front Cover
B. G. Teubner, 1900 - Calculus
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 236 - Werth f(ct>) = 0 ist, so convergirt bekanntlich die Reihe ihre Summe heisse s. Dagegen soll unter S die Summe der neuen Reihe verstanden werden, welche aus der obigen Reihe dadurch hervorgeht, dass man immer p positive und q negative Glieder aufeinander folgen lässt. Setzt man zur Abkürzung f(x) = ux, so ist s der für...
Page iv - Partieen vielleicht eine etwas kürzere Behandlung vertrügen. Dagegen lag mir ob, in Übereinstimmung mit den Wünschen der Verlagsbuchhandlung einiges Fehlende einzufügen, und dann habe ich mich bemüht, dem Anfänger die Handhabung des Mechanismus der Integralrechnung womöglich noch zu erleichtern.
Page iv - Werken in der in- und ausländischen Litteratur jetzt kein Mangel mehr ist, so bezeugt dieser Umstand wohl am deutlichsten die praktische Brauchbarkeit des Buches. Es konnte daher nicht meine Absicht sein, die Anlage und den Plan der Sammlung, die...
Page 260 - Inhalt zdxdy besitzt, falls man sich die Cylinderbasis in unendlich kleine Rechtecke zerlegt denkt, deren Seiten parallel zu den Achsen der x und y liegen. Hiernach ist das gesuchte Volumen _ V=Jjf(x,y)dxdy, wobei die Cylinderbasis den Integrationsbereich für x und y bildet. Wenn K = f(x, y) innerhalb" des ganzen Integrationsbereichs negativ ist, so wird auch V negativ; entgegengesetzte Vorzeichen von V bedeuten demgemäss entgegengesetzte Lagen.
Page 400 - Winkel <p und q>lt welche die Tangente an der gegebenen Kurve und die Tangente an der Trajektorie mit dem...

Bibliographic information