12 Jahre Europäischer Binnenmarkt: Eine makroökonomische Bilanz

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 96 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 1,7, Universitat des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: Der europaische Binnenmarkt verkorpert eine der grossten Errungenschaften der Europaischen Union. Neben politischen Motiven wie dem der Friedenssicherung sind es vor allem wirtschaftliche Beweggrunde, die die europaische Integration immer wieder vorangetrieben haben. Der im Jahre 1988 veroffentlichte Cecchini-Bericht, welcher dieser Arbeit als Grundlage dient, gab zum damaligen Zeitpunkt einen ausschlaggebenden Anstoss, die Integration weiter voranzutreiben. Er prognostizierte erhebliche Wachstums- und Beschaftigungseffekte, die ein vollkommen umgesetzter Binnenmarkt zur Folge haben wurde. Ob und in welchem Ausmass diese Effekte seit 1993 Wirklichkeit geworden sind, soll Gegenstand dieser Arbeit sein. Des Weiteren soll ein Bogen gespannt werden zwischen den Aufbruchsjahren, in denen die ersten Schritte in Richtung eines Gemeinsamen Marktes unternommen wurden und der heutigen Situati
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Analyse Arbeitskräfte Arbeitslosenquote Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplätze B./Deutsch Bereich Beschäftigung Beschäftigungsquote Beschäftigungsstrategie bestehenden Binnengrenzen Binnenmarktprogramm Breuss bspw Cecchini Cecchini-Bericht Deutscher Bundestag Deutscher Bundestag 2002 Dienstleistungen Effekte Effizienz einzelnen Mitgliedstaaten Entwicklung Euro Europäische Kommission europäische Wirtschaft europäischen Binnenmarkt europäischen Ländern Europäischen Rates europäischen Raum Europäischen Union Europäischen Währungsunion Europäisches Parlament 2000b Eurostat Finanzdienstleistungen Fiskalpolitik Folgenden gegenseitigen Anerkennung Geldpolitik Gemeinsamen Marktes gesamtwirtschaftliche Gleichzeitig grenzüberschreitende große Handel Haushaltsdefizite Herausforderungen hohe Inflationsrate insgesamt Irland Jovanovic 2005 Kapital Kommission 1988 Kommission 2004d konnte letzten Jahren Liberalisierung Lissabon-Strategie Lohnpolitik Maastrichter makroökonomischen makroökonomischen Auswirkungen Marktintegration mittelfristig Monti müssen nationalen neunziger Jahre Nienhaus 2003a OECD Ohr/Schmidt ökonomischen Potenziale Potenzialwachstums prognostizierten Prozent des BIP Rahmenbedingungen Richtlinien Rückgang Schaffung Schocks somit sowie sowohl Staaten Stabilität stark Stelle Steuern Strategie Umsetzung des Binnenmarktes unterschiedlichen Verbesserung Volkswirtschaften Vollendung des Binnenmarktes vollständig Wachstum Wachstumspakt Währungsunion Weindl/Woyke 1999 Weißbuch weiteren Wettbewerb Wettbewerbsfähigkeit wirtschaftliche Integration Wirtschaftspolitik Wirtschaftswachstum Ziel zudem Zukunft zunehmende

About the author (2009)

Christine Muller, Ph.D., is a post-doc at National Centre for Competence in Research North-South (NCCR) at University of Berne, Switzerland, as well as lecturer for sociology of development at University of Bielefeld, Germany. Her main interests are theories of development, epistemic cultures, qualitative research methods, methodology and gender studies.

Bibliographic information