12 Jahre nach dem Genozid in Ruanda - Erfahrungen und Trauma

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Universitat Trier, Veranstaltung: Krisen und Krisenintervention, Sprache: Deutsch, Abstract: Von Ende August 2006 bis Februar 2007, verbrachte ich 6 Monate in Ostafrika. Wahrend der ersten drei Monate war ich im Rahmen eines Stipendiums, des Programms Arbeits- und Studienaufenthalte in Ubersee (ASA) der Inwent GmbH, in der Stadt Butare im Suden Ruandas tatig. In erster Linie arbeitete ich dort mit dem Village Concept Project (VCP), einem Projekt von Studenten der Universitat Butare, im Bereich Aidspravention und Hygieneverbesserung mit. Spater arbeitete ich fur die Gesellschaft fur technische Zusammenarbeit (GTZ) im Projekt Nahrungssicherheit und strukturelle Stabilitat im Suden Ruandas" in Gikongoro mit. Innerhalb dieser Tatigkeit erstellte ich eine Studie zur aktuellen Situation der Traumaberatung in Ruanda im Allgemeinen und im Bezirk Nyamagabe im Speziellen. Die Studie diente als Basis zum Start eines neuen Infrastrukturprojekts in Nyamagabe. n der folgenden Hausarbeit gehe ich auf verschiedene Formen von Traumata in Ruanda ein und zeige Moglichkeiten zu deren Bewaltigung auf. In diesem Prozess spielen die politischen Rahmenbedingungen eine ganz besondere Rolle, deswegen werde ich einfuhrend die Geschichte Ruandas darstellen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
3
Traumastudie
12
Literaturverzeichnis
18
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information