13 Geschichten von Bösen und Wichten für Neffen und Nichten

Front Cover
Beltz & Gelberg, Jan 28, 2013 - Juvenile Fiction - 176 pages
0 Reviews
Das Schönste aus 30 Jahren und zwei neue Bild-Geschichten zeigen, was in den großartigen, feinsinnig-ironischen Geschichten von Nikolaus Heidelbach alles möglich ist. Eine großartige Versammlung von 13 Bildgeschichten, eine fantastische Überraschung für Nichten und Neffen. Geschichten wie der Fitzliputzteufel, Gerda und Heinz, Ein Zauberstab für Anneliese, Eine Nacht mit Wilhlem oder Das Elefantentreffen sind längst zu Klassikern geworden. Diese Zusammenstellung, zu der auch einige unveröffentlichte Bilder-Geschichten gehören, zeigt, wie vielfältig die Erzählkunst Heidelbachs ist. Doch so unterschiedlich seine Geschichten für Kinder sind - immer bleibt er sich und seiner Ironie und Komik treu. »Es gibt im deutschen Sprachraum, den ich einigermaßen überblicke, eine kleine Handvoll von Zeichnern, wenn ich deren Bilder nach einer längeren Pause wiedersehe, dann denke ich: Verdammt! Das ist ja noch viel besser als ich es in Erinnerung habe! Nikolaus Heidelbach gehört zu dieser Kategorie.« Hans Traxler, 2012

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2013)

Nikolaus Heidelbach, geboren 1955, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften und lebt als freischaffender Künstler und Autor mit seiner Familie in Köln. Bei Beltz & Gelberg, wo seine Bücher für Kinder erscheinen, veröffentlichte er unter anderem die Bilderbücher "Das Elefantentreffen" (Oldenburger Jugendbuchpreis), "Prinz Alfred", "Eine Nacht mit Wilhlem" (Troisdorfer Bilderbuchpreis), "Der Ball oder Ein Nachmittag mit Berti" (Troisdorfer Bilderbuchpreis, Auswahlliste Deutscher Jugendbuchpreis), "Albrecht Fafner fast allein", "Ein Buch für Bruno", "Was machen die Mädchen?", "Was machen die Jungs?" und "Königin Gisela" (Deutscher Jugendliteraturpreis). Außerdem illustrierte er "Oh, Verzeihung sagte die Ameise" von Josef Guggenmos sowie die beiden Hausbücher "Märchen der Brüder Grimm" und "H.C. Andersen, Märchen". Für sein Gesamtwerk wurde Heidelbach mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.

Bibliographic information