§ 15b EStG - Alternativen in der politischen Diskussion

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 21, 2006 - Business & Economics - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Hochschule Anhalt - Standort Bernburg, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das in den vergangenen Jahrzehnten gewachsene und derzeitige gültige progressive Steuersystem in der Bundesrepublik Deutschland bietet für die Steuerpflichtigen unzählige Möglichkeiten auf zulässige Weise die Einkommensteuerzahllast zu senken. Aufgrund der vorhandenen Möglichkeiten ist bei vielen Steuerpflichtigen häufig eine Mentalität des exzessiven Steuersparens verbreitet. Im Laufe der vergangenen Jahre sind Unternehmen entstanden, die Anlageformen (vielfach Fondsmodelle) entwickelt haben, welche hauptsächlich auf die Optimierung der Einkommensteuerzahllast ausgerichtet sind. Mit diversen Steuersparmodellen in verschiedenen Branchen wie z.B. Immobilien, Medien, Windkraft etc. wird Geld von den Anlegern eingeworben. Meistens steht die Rendite der Geldanlagen dabei offenkundig nicht an erster Stelle. Durch Verlustzuweisungen aus diesen Einkommensarten können positive Einkünfte aus anderen Einkommensarten stark gemindert werden. Nicht nur für die politischen Entscheidungsträger stellt sich hierbei die Frage, ob diese Entwicklung gut und vor allen Dingen so gewollt ist. Die Bundesregierung, gezeichnet durch die schwierige Haushaltssituation, die schwache Binnenkonjunktur und die hohe Arbeitslosigkeit, strebt durch Korrekturen der „Fehlentwicklungen“ im Steuersystem eine Vereinfachung des Steuerrechts an, die zu mehr Steuergerechtigkeit und insbesondere zur Verbesserung der Haushaltslage führt. Eine Maßnahme dabei ist die Abschaffung des § 15b EStG und den damit verbundenen Konsequenzen für die obigen Anlageformen. Ein Einkommensart übergreifender Verlustausgleich entfällt zukünftig, die Verlustverrechnung wird stark eingeschränkt. Da der reine Steueroptimierungsgedanke vieler Geldanlagen dadurch nicht mehr greift, ergeben sich unterschiedliche Auswirkungen für die Branchen in die bislang investiert wurde. Da die Renditeorientierung in den verschiedenen Branchen unterschiedlich stark ausgeprägt war, sind diese von den Änderungen unterschiedlich stark betroffen. Für die Zukunft ist insgesamt ein Umdenken in der Anlagephilosophie von der Steueroptimierung hin zur Renditeorientierung bei den Fondinitiatoren erforderlich.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

15b Abs 15b EStG 2b EStG Agenda Allerdings Anfangsverluste Anleger Arbeitsplätze aufgrund Außenvertrieb bereits betroffen Branche Bund der Steuerzahler Bundeskanzler Bundesregierung Bundessteuerberaterkammer Bundesverbandes WindEnergie e.V. BWE und UVS deutschen Film deutschen Filmwirtschaft Deutschen Gewerkschaftsbundes Deutscher Medienfonds e.V. Einführung Einkommensteuergesetz Einkünfte Einkunftsarten Energien Erneuerbare Erneuerbare Energien ersten Kabinettssitzung Euro Finanzielle Auswirkungen Fondsinitiatoren Fondstelegramm Gegenfinanzierung Geschlossene Fonds e.V. Gesetzentwurf zur Verbesserung Gesetzes zur Verbesserung Gesetzgeber getätigt http://archiv.bundesregierung.de/bpaexport/artikel/41/710041/multi.htm Zugriff http://www.bundestag.de/ausschuesse/archiv15/a07/protokolle http://www.fondstelegramm.de immaterielle Wirtschaftsgüter Immobilien Immobilienfonds insbesondere Investitionen Investitionsvolumen Investoren Kassenjahren Laut März Maßnahme Modelle neue Neuregelung New Energy Fonds November politischen Diskussion Reaktionen Reformen Regelung Regenerativen Energien Regierungserklärung Rendite rückwirkend Schiffsfonds soll sollte somit Standort Deutschland Stellungnahme des Verbandes Steuergerechtigkeit steuerliche Verluste steuerlichen Standortbedingungen Steuerpflichtigen Steuersparmodelle Steuerstundungsmodelle Steuervorteil Steuerzahler e.V. Stichtag Tonnagesteuer Übergangsfrist Übergangsregelung Unternehmen Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. Verband Deutscher Medienfonds Verbands Geschlossene Fonds Verbesserung der steuerlichen verfassungsrechtlich Verlustabzugsbeschrän Verlustquote Verlustverrechnung verrechnet Vertrauensschutz Weiterhin wichtige Zentralen Kreditausschuss

Bibliographic information