1875 bis 1891

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 1970 - Law - 560 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

1 Das amerikanische Duell im österreichischen Strafgesetzentwurfe 1875
1
2 Das Prinzip der Strafverfolgung nach dem österreichischen Strafgesetzentwurfe 1877
8
3 Die Privatklage in Oesterreich 1877
36
4 Wie ist das forum delicti commissi für ein Preßerzeugnis zu bestimmen wenn von mehreren Orten aus vertrieben worden ist? 1880
64
5 Adolf Dochow Ein Nachruf 1881
79
6 Sind gleiche Grundsätze des internationalen Strafrechtes für die europäischen Staaten anzustreben und eventuell welche? 1882
90
7 Der Zweckgedanke im Strafrecht 1882
126
8 Bemerkungen zum Entwurfe des Allgemeinen Teiles eines Strafgesetzbuches für Rußland 1883
180
9 Rechtsgut und Handlungsbegriff im Bindingschen Handbuche 1886
212
10 Der italienische Strafgesetzentwurf von 1887 1888
252
11 Kriminalpolitische Aufgaben 18891892
290
12 Die Gutachten der Präsidenten der Oberlandesgerichte und der Oberstaatsanwälte Preußens über die sogenannte bedingte Verurteilung 1890
468
13 Die Reform der Freiheitsstrafe 1890
511
14 Läßt das ZwangserziehungsGesetz Verbesserungen wünschenswert erscheinen ? 1891
537

Other editions - View all

Common terms and phrases

allgemeinen amerikanische Duell Ansicht Anstalt Antrag Antragsdelikte Anwendung Ausdruck Auslieferung Aussetzung Bedenken Bedeutung bedingten Verurteilung begangen Begehung Begriff beiden bereits besonders Bestimmungen Binding bürgerlichen Gesetzbuchs daher darf Delikte Deutsche Reich deutschen Juristentages Druckschrift durchaus einzelnen Eltern Entlassung Entwurf erkannt erst Erziehung Fällen Fassung Frage Gefängnis Gefängnisstrafe gegenüber Geldstrafe geltenden Rechts gerade Gericht Gesetzbuchs Gesetzgebung großen Grund Grundsätze Gutachten heitsstrafe heute Inlande insbesondere Interesse internationalen Jahre Jugendlichen Juristentag juristischen Kinder klar Kriminalisten Kriminalpolitik kurzzeitigen Freiheitsstrafe lassen letzten lichen Liszt möglich muß notwendig öffentliche österreichischen Personen politischen praktische preußischen Privatklage Rechtsgut Rechtsordnung Rechtswissenschaft Reichsstrafgesetzbuch Richter Richtigkeit Satz schwer sittlichen soll Staat staatlichen Staatsanwalt Stelle Strafansprüche Strafart strafbaren Handlungen Strafe Strafensystem Strafgesetz Strafgesetzbuch Strafmündigkeit Strafrecht Strafvollstreckung Strafvollzuges Strafzumessung subjektive Recht subsidiare Tatsache Teil Ueber unserer Urteil Verbrechen Verfolgung Vergehen vergl Verletzten verschiedenen Verurteilten verwahrloste völlig Vollstreckung Vorschläge Wach Weise weiter wesentlich Wissenschaft wohl Zuchthaus zunächst Zwangserziehung Zweck Zweckgedanken zwei zweiten

Bibliographic information