24 Erbauungsreden: 1808-1820

Front Cover
Böhlau, 2001 - Christian ethics - 366 pages
0 Reviews
Der große böhmische Philosoph - "Böhme deutscher Zunge" nach eigener Definition - Bernard Bolzano (1781-1848) wurde 1805 zum Priester geweiht und an der Karl-Ferdinandischen Universität Prag zum Professor für Religionslehre ernannt. Diese ernennung aufgrund eines Dekrets von Kaiser Franz bedeutete auch die Verpflichtung, an Sonntagen so genannte "Erbauungsreden" vor den Studenten des Philosophikums zu halten. Auf diese Weise sollten die Studenten "zu guten Christen und rechtschaffenen Bürgern" herangebildet werden. Bolzano legte in seinen Reden allerdings mehr Wert darauf, sie zum kritischen Selbstdenken anzuregen. Der unausweichliche Konflikt mit den Behörden endete mit der Absetzung des Professors 1820. Die Erbauungsreden waren der Stein des Anstoßes. Das wissenschaftliche Versäumnis, dass Bolzanos brisante Reden noch immer nicht vollständig veröffentlicht sind, kann als Spätfolge dieser Verbannung betrachtet werden. Jetzt ist es gelungen, eine wichtige Lücke zu schließen: Der österreichische Bolzano-Forscher Kurt F. Strasser hat aus in Prag liegenden Handschriften die letzten der bisher unveröffentlichten Erbauungsreden transkribiert.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
16
Section 2
21
Section 3
35
Copyright

5 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information