ABC die Beurteilung von Notfallpatienten

Front Cover
Elsevier,Urban&FischerVerlag, Nov 3, 2011 - Medical - 160 pages
0 Reviews

Beurteilen Sie optimal Ihre Notfallpatienten!

Die systematische Beurteilung von Notfallpatienten stellt den Grundstein der Notfallversorgung dar. Mithilfe des seit Jahrzehnten international etablierten und anerkannten ABC-Schemas erkennen Sie schnell lebensbedrohliche Zustände. Die ersten drei Schritte der Beurteilung - A, B, und C - stellen die absolut lebensnotwendigen Funktionen des menschlichen Körpers dar, nämlich Atemwege, Atmung und Kreislauffunktion. Zur Beurteilung sind lediglich die Sinne des Helfers erforderlich, das erspart zeitraubende Diagnostik. Lernen Sie mit diesem Buch das systematische Vorgehen anhand des ABC-Schemas zur Beurteilung von Einsatzstellen und Notfallpatienten.

So behalten Sie auch in komplexen Notfallsituationen die Übersicht. Ein Buch für Voraushelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, Notärzte und Klinikpersonal.

Das erwartet Sie in „ABC die Beurteilung von Notfallpatienten":

  • Unterscheiden Sie instabile von stabilen Patienten in kurzer Zeit
  • Vertiefen Sie mit Fachfragen am Ende eines jeden Kapitels Ihr neu erworbenes Wissen
  • Fallbeispiele helfen, Theorie mit Praxis zu verbinden
  • Erlernen Sie ein Schema, das nicht nur bei Notfallpatienten anwendbar ist
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Schnelle Traumauntersuchung 39
2
Gefahr durch Straßenverkehr
8
ABC Die initiale Beurteilung
24
Testen Sie Ihr Wissen
37
Der Verletzungsmechanismus entscheidet
42
Ansprechbar oder nicht?
56
Pulsfrequenz und Pulsqualität
71
Hautkolorit und Hautbeschaffenheit
75
C wie Circulation der Kreislauf
88
Pulsoximetrie
103
EKG
117
Lösungen
122
Literatur
135
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

ABC-Schema Abdomen ansprechbaren Patienten Antwort arrhythmisch Atemfrequenz Atemgeräusche Atemhilfsmuskulatur Atemweg Atemwegsverlegung Atemzugvolumen ausreichend Beurteilung der Atmung Beurteilung der Einsatzstelle Bewegungseinschränkung Bewusstseinsgrad Blutdruck Blutungen Brustkorb durchgeführt eingesetzte Personal Einsatz Einsatzpersonal Einsatzstelle Ermittlung Erst Erwachsenen Esmarch-Handgriff etCO Fahrzeug Gefahr Gleisbereich großer Halsschlagader Halswirbelsäule häufig Haut Hautkolorit Helfer hierbei Hierzu Hinweise hoch dosiertem Sauerstoff Hypothermie Hypoventilation Info Informationen initialen Beurteilung Inspektion instabilen Patienten Kapnogramm Kapnographie Kohlendioxid Kohlendioxidpartialdruck komplett Kopf nach Fuß Körper eingewirkt Körperkerntemperatur Körperliche Untersuchung Kreislaufs l/min Leitstelle Maßnahmen Merke Messung Meter mg/dl Minuten mmHg möglich muss Nasopharyngealtubus Nicht-Traumapatienten normale Notarzt Notfallpatienten notwendig persönliche Schutzausrüstung Phase Puls am Handgelenk Pulsfrequenz Pulsoximetrie Pulstastung Pupillen Regelmäßige Verlaufskontrolle Rekapillarisierungszeit Rettungsdienst Rettungsfachpersonal Rettungsteam Rettungswagen Sauerstoff Sauerstoffmaske Sauerstoffsättigung Schmerzen Schmerzreiz schnarchendes Atemgeräusch schnelle Traumauntersuchung schnellen Untersuchung schwere Verletzungen Seitengleichheit Sekunden Sicherheitsabstand sollte Spannungspneumothorax Spineboard systolische Blutdruck tastbar Teamführer Thorax tienten Traumapatienten Tubus umgehend Umstehende Unfällen Untersuchung und Anamnese Ursachen Verletzungsmechanismus Vitalzeichen Wendl-Tubus wichtig

Bibliographic information