ADHS: Diagnostik mit Hilfe von Checklisten und Fragebögen

Front Cover
GRIN Verlag, May 27, 2005 - Psychology - 16 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: sehr gut, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Psychologie), Veranstaltung: AD(H)S - Erscheinungsbild, Diagnose und Behandlungsansätze, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Diagnostik von psychischen Störungen gibt es in der Regel drei große Phasen: Verhaltens- und Interaktionsdiagnostik, Intelligenz- und Leistungsdiagnostik und die Familiendiagnostik, für die insgesamt etwa 5Sitzungen eingeplant sind. Ablauf der diagnostischen Phase: 1.-2. Stunde: - Kontaktaufnahme - Anamnese - Exploration der Eltern und des Kindes - ragebogenverfahren 3.-4. Stunde: - Intelligenzdiagnostik 5.Stunde: - Familiendiagnostik
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einsatz von Checklisten und Fragebögen in der Diagnostik
2
Klassifikationssysteme DSMIV und ICD10
3
Beispiel für DiagnostikSystem DISYPSKJ
5
Vor und Nachteile von Fragebogen und Checklisten
6
Resümee
8
Anhang
10
LiteraturverzeichnisBildquellennachweis
15

Common terms and phrases

AD(H)S-Betroffene Anhang aufeinander abgestimmte Verfahren Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung Ausprägung Auswertung erfolgt Auswertungsbogen Basisverfahren beeinträchtigen die Beziehungen Befund-System für Kinder Beispiel für Diagnostik-System Beltz beschriebenen Verhaltensprobleme beeinträchtigen beschriebenen Verhaltensprobleme treten Betroffenen CASCAP-D Checklisten und Fragebögen Depressive Störungen Diagnose-Checklisten Diagnostik-System für psychische DISYPS-KJ Diagnostik-System DSM-IV und ICD-10 eingesetzt Einsatz von Checklisten Eltern Entscheidungsbaum Familiendiagnostik Fragebogen und Checklisten Fragebogenverfahren Fremdbeurteilungsbögen Gesamtskala gibt Göttingen Döpfner Hogrefe HSQ-D(FU Hyperkinetische Störungen hyperkinetischem und oppositionellem ICD-10 und DSM ICD-10 und DSM-IV Informationen Instrumente Interaktionsdiagnostik intraindividuelle Jugendalter nach ICD-10 kategoriale Auswertung Kinder mit hyperkinetischem Kinder und Jugendliche Kindergarten bzw Klassifikationssysteme DSM-IV klinischen Beurteiler aufgrund Lehmkuhl Lehrer oder Erzieher Nachteile von Fragebogen oppositionellem Problemverhalten psychische Auffälligkeiten psychische Störungen Psychodiagnostik Psychologen Psychopathologisches Befund-System SBB-Bögen Selbstbeurteilungsbogen Selbsturteil soziale Störungen im Kindes Störungsbereiche Störungsspezifische Diagnostik subjektiv empfundene Problemstärke Symptomatik Symptombögen Symptome Symptomgruppen Symptomkriterien Therapieprogramm für Kinder THOP unaufmerksamen Typ Unterschiede Vergleich der Kennwerte Verhalten von Kindern Verhaltensbeurteilungsbogen Verlag Hans Huber verschiedenen Beurteiler Weinheim

Bibliographic information