AGB-Kontrolle bei stationärer Krankenhausaufnahme

Front Cover
Springer Science & Business Media, May 18, 2006 - Law - 275 pages
0 Reviews

Das Buch untersucht den Krankenhausaufnahmevertrag mit seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen(AGB) gegenüber Krankenhauspatienten. Grundlage für die Verwendung von AGB ist der privatrechtliche Aufnahmevertrag, den Patienten mit den jeweiligen Krankenhausträgern schließen. Dieser Vertrag wird im ersten Teil des Buches eigens dargestellt. 

Im Hauptteil setzt sich das Buch mit unterschiedlichsten AGB-Gestaltungen in den deutschen Krankenhäusern auseinander. Dabei werden nicht nur die von der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V. (DKG) empfohlenen Vertragskonditionen untersucht, sondern auch solche, die in der Praxis weniger gängig sind. Das Spektrum reicht von Wahlleistungsklauseln, Honorarvereinbarungen und Belegarztklauseln bis hin zu Klauseln über die wissenschaftliche Weiterverwendung von Körpersubstanzen der Patienten, welche während der stationären Behandlung angefallen waren.

Durch die Vielzahl der untersuchten AGB-Gestaltungen entsteht sowohl für "Einsteiger", als auch für den sachkundigen Leser ein sehr guter Einblick in alle Rechtsfragen, die bei einem stationären Krankenhausaufenthalt auftreten können. Das Buch liefert neue Ansätze für verschiedene Problemstellungen des Krankenhausaufnahmevertrages, die entweder streitig sind oder von der Rechtsprechung noch nicht entschieden worden sind.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

V
5
VI
9
VII
10
IX
11
X
14
XI
23
XII
27
XIII
41
XXXVI
153
XXXVII
181
XXXVIII
186
XXXIX
188
XL
196
XLI
199
XLII
200
XLIII
204

XIV
46
XV
47
XVI
50
XVII
53
XVIII
55
XX
59
XXI
61
XXII
63
XXIII
65
XXIV
67
XXV
71
XXVI
112
XXVII
113
XXIX
124
XXX
125
XXXII
126
XXXIII
128
XXXIV
138
XXXV
139
XLIV
205
XLV
206
XLVI
216
XLVII
221
L
225
LI
226
LII
236
LIII
239
LIV
240
LV
241
LVI
245
LVII
249
LVIII
250
LIX
251
LX
253
LXI
256
LXII
272
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

17 KHEntgG AGB-Kontrolle AGB-Recht AGBG Allgemeinen Geschäftsbedingungen allgemeinen Krankenhausleistungen Arzt ärztlichen Arztrechts Arztzusatzvertrag Aufklärung Behandlung Behandlungsvertrag Belegabteilungen Belegarzt Belegarztklausel Belegpatienten bereits bestimmte Betroffenen BGH JZ BGH NJW BGHZ BPflV Chefarzt daher Deutsch/Spickhoff Einwilligung Fall ff BGB Formular formularmäßige gegenüber gemäß gerade gesetzlichen gesetzlichen Krankenversicherung gespaltenen GOÄ Grund grundsätzlich Haftung Haftungsausschluss hausträger Hdb d ArztR Hensen herrschenden Honorarvereinbarungen Inhaltskontrolle insoweit Interesse Kassenpatienten KHEntgG Klausel Klauselwerke konkreten Kran Kranken Krankenhaus Krankenhausärzte Krankenhausaufnahmevertrag Krankenhausbenutzer Krankenhausträger Krankenversicherung kundenfeindlicher Laufs/Uhlenbruck Leichenschau Leistungen leitenden lich medizinischen Medizinrecht MedR möglich muss NJW-RR Obduktion OLG Düsseldorf OLG Köln OLG Stuttgart Palandt/Heinrichs Passivlegitimation Patienten Person Pflegesätze Pflegesatzrechts Praxiskommentar Privatpatienten Recht Rechtslage Rechtsprechung Regel Reiling Sektion Sinne soll Spickhoff stationären Staudinger/Coester Stoffels überdies Ulmer/Brandner/Hensen unangemessene Benachteiligung Verbrauchervertrag Vereinbarung Vergütung Verkehrserwartung Verrichtungsgehilfen VersR Verstoß Vertrag Vertragsgestaltung Vertragspartner Vertragsspaltung Vertreter vielmehr Vorschrift Wahlarzt Wahlbehandlung Wahlleistungen Wahlleistungspatienten Wohlhage Wolf Wolf/Horn/Lindacher zumindest

References to this book

Bibliographic information