A Catalogue of Exercises for Training - Übungskatalog zur Personalentwicklung

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Hochschule Bremerhaven, Veranstaltung: Running a training unit, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Wandel in der Wirtschaft, der unaufhorliche Trend zur Globalisierung fordert neue Denkweisen und Handlungsalternativen. Nachdem vor einigen Jahren der Faktor Mensch noch als reine Arbeitskraft zahlte, wird er heute als wichtigster Bestandteil einer Unternehmung angesehen. Im Alltag wie auch im taglichen Arbeitsleben muss er standig neue Situationen und Prufungen meistern. Aufgeben und Resignieren ware der falsche Weg. Nicht immer funktioniert der Mitarbeiter so, wie es die Unternehmensleitung wunscht, nicht immer arbeiten Teams effizient zusammen, nicht immer klappt die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen. Es gibt viele Probleme, manche sind offensichtlich, manche sieht man erst nach einiger Zeit. Diesen Problemen muss man aktiv entgegenwirken. Eine Moglichkeit beschreibt die Personalentwicklung. Durch verschiedene Werkzeuge versucht sie, die Leistungen der Mitarbeiter im Unternehmen zu optimieren. Dies konnen beispielsweise Mitarbeitergesprache, Beurteilungen oder auch Feedbackrunden sein. Eine andere Moglichkeit ist das spezielle Training der Mitarbeiter. Als bekannteste Manahme kann hier das Assessment Center genannt werden. Durch verschiedene Ubungen lernen die Teilnehmer Situationen im Arbeitsleben kennen und diese zu meistern. Die Mitarbeiter entwickeln sich aktiv weiter und lernen dabei, die neu erworbenen Kenntnisse auf ihre Arbeitssituation anzuwenden. Aus Erfahrung wissen wir, dass durch Vortrage und durch reines Zuhoren in unserem Gedachtnis nicht viel hangen bleibt. Auch das Zuschauen befriedigt unseren Drang nach mehr Wissen nicht. Erst das eigene Handeln selber, das Miteinander, das aktive Miterleben motiviert uns und lasst uns den Informationsgewinn produktiv in die Tat umsetzen. "Wir lernen 20 % von dem was wir horen, 50 % von dem was wir sehen und

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information